Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Specials >

Niklas Feierabend ist tot: Talent von Hannover 96 stirbt bei Unfall

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hannover 96 trauert  

Offensiv-Talent Feierabend stirbt bei Autounfall

01.05.2016, 15:11 Uhr | sid

Niklas Feierabend ist tot: Talent von Hannover 96 stirbt bei Unfall. Niklas Feierabend hatte erst im Februar einen Profivertrag bei Hannover 96 erhalten.  (Quelle: imago/Kaletta )

Niklas Feierabend hatte erst im Februar einen Profivertrag bei Hannover 96 erhalten. (Quelle: Kaletta /imago)

Offensiv-Talent Niklas Feierabend von Bundesligist Hannover 96 ist bei einem schweren Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Das bestätigten die Niedersachsen auf ihrer Homepage. Feierabend hatte im Februar einen Profivertrag erhalten, im Winter war er bereits mit der Mannschaft ins Trainingslager nach Belek gereist.

"Am heutigen Vormittag haben wir die furchtbare Nachricht erhalten, dass unser 19 Jahre junger Stürmer heute in den frühen Morgenstunden bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist. Alle Mitspieler, Trainer, Mitarbeiter, Fans und das gesamte Umfeld von Hannover 96 sind zutiefst geschockt", teilte Hannover mit.

Auto mit fünf Personen prallt gegen Baum

Nach Polizeiangaben war gegen 05.45 Uhr zwischen den Ortschaften Pattensen und Hiddestorf (Hemmingen) ein mit fünf Personen besetzter PKW von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Drei im Fond eines Opel Astra sitzende Mitfahrer erlitten dabei tödliche Verletzungen.

Regionalliga-Spiel wegen des Unfalls abgesagt

Das Regionalliga-Spiel zwischen dem VfV Hildesheim und Hannover 96 II wurde am Sonntag wegen des Unfalls abgesagt. Auch auf seine Teilnahme am 96-Renntag auf der Galopprennbahn Neue Bult verzichtete der Verein.

"Die Spieler werden nicht auf die Bahn kommen. Es gibt Wichtigeres als Autogramme und Pferderennen, und wir sind in Gedanken bei der Familie von Niklas Feierabend", sagte Gregor Baum, Präsident des Hannoverschen Rennsportvereins und Anteilseigner bei Hannover 96. Auch Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil drückte sein Mitgefühl aus.

Unfall-Ursache noch völlig unklar

Über die Ursache des Unfalls herrschte zunächst Unklarheit. Laut Polizei kam das Auto aus ungeklärter Ursache auf gerader Strecke nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte seitlich mit der Fahrerseite gegen einen Baum. "Niklas, wir wollen und werden Dich niemals vergessen", hieß es auf der 96-Homepage.

Feierabend hatte erst am vergangenen Donnerstag seinen 19. Geburtstag gefeiert. Zuletzt spielt er für die A-Jugend der Niedersachsen, so auch am Samstag beim 3:1 gegen RB Leipzig, als er in der 30. Minute ausgewechselt wurde.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal