Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC-Bayern: Robert Lewandowski knackt die 30-Tore-Marke

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Eine große Leistung"  

Bayern-Stürmer Lewandowski knackt die 30-Tore-Marke

15.05.2016, 10:38 Uhr | dpa

FC-Bayern: Robert Lewandowski knackt die 30-Tore-Marke. Kicker-Chefredakteur Jörg Jakob (li.) überreicht Bayern-Stürmer Robert Lewandowski die Torjägerkanone. (Quelle: dpa)

Kicker-Chefredakteur Jörg Jakob (li.) überreicht Bayern-Stürmer Robert Lewandowski die Torjägerkanone. (Quelle: dpa)

Als Robert Lewandowski die 30-Tore-Marke geknackt hat, startet der Weltklassestürmer des FC Bayern zu einem Jubellauf über den halben Platz. Der Sprint endet vor der Bayern-Bank in den Armen von Fitnesscoach Lorenzo Buenaventura.

Es waren gerade einmal zwölf Minuten in der Münchner Fußballarena gespielt beim 3:1 des alten und neuen deutschen Meisters gegen Absteiger Hannover 96, da hatte Lewandowski eine bemerkenswerte Saison mit dem persönlichen Titel des Torschützenkönigs gekrönt.

Das Tor zum 1:0 war dabei ein ganz besonderes für den 27 Jahre alten Weltklassestürmer: Erstmals seit 39 Jahren hat in der Bundesliga ein Spieler wieder 30 Tore in einer Spielzeit erzielt. "Ich fühle mich sehr gut. 30 Tore in einer Saison, das ist eine große Leistung. Ich kann mich nur bei der ganzen Mannschaft bedanken", sagte Lewandowski.

Lewandowski lässt Worten Taten folgen

Er wollte unbedingt die Drei vorne haben, wie er vorher erklärt hatte. Gesagt, getan: Als ihm der Ball im Strafraum vor die Füße fiel, schlug Lewandowski mit seinem starken rechten Fuß zu. Abgefälscht von Hannovers Verteidiger Fynn Arkenberg flog der Ball unhaltbar für Nationaltorhüter Ron-Robert Zieler ins Tor.

Dieter Müller war 1977 der letzte Torschützenkönig, der mit 34 Toren für den 1. FC Köln die magische 30-Treffer-Schwelle überwunden hatte. Auch für Lewandowski unerreicht blieb im Münchner Meisterjahr der 40-Tore-Rekord von Bayern-Bomber Gerd Müller aus der Saison 1971/72.

Aubameyang und Müller chancenlos

Aber wer weiß, ob Lewandowski wirklich schon sein Limit erreicht hat. Beim ersten Gewinn der Torjägerkanone hatten ihm vor zwei Jahren im Trikot von Borussia Dortmund noch unspektakuläre 20 Tore für Platz eins gereicht. Jetzt distanzierte er den Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang (25 Tore) und seinen Bayern-Kollegen Thomas Müller (20). 30 Tore sind auch Rekord für einen ausländischen Bundesligaspieler.

Lewandowski sprühte vor Spielfreude gegen Hannover. Er schoss aus allen Lagen, einmal versuchte er es sogar raffiniert mit der Hacke. Zum achten Doppelpack in seinem zweiten Bayern-Jahr reichte es aber nicht. An einem unvergesslichen Abend erzielte er dafür am 22. September 2015 beim 5:1 gegen den VfL Wolfsburg fünf Tore - und das innerhalb von neun Minuten.

Aufnahme ins Guinness-Buch der Rekorde

Damit fand der Pole sogar Aufnahme ins Guinness-Buch der Rekorde. Ein letztes Saisonziel formulierte der Torjäger am Samstagabend: "Wir haben noch ein Finale", sagte er mit Block auf das Pokalendspiel in einer Woche in Berlin gegen seinen Ex-Club Borussia Dortmund: "Und ich hoffe, dass wir dann das Double feiern."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal