Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Olympia-Ausschluss: Russland ermittelt gegen Doping-Whistleblower

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach Olympia-Ausschluss  

Russland ermittelt gegen Ex-Leiter von Anti-Doping-Labor

18.06.2016, 16:26 Uhr | dpa

Olympia-Ausschluss: Russland ermittelt gegen Doping-Whistleblower. Grigori Rodschenkow war Leiter des russischen Anti-Doping-Labors.

Grigori Rodschenkow war Leiter des russischen Anti-Doping-Labors. Foto (2006): Vitaly Belousov Foto: Vitaly Belousov. (Quelle: dpa)

Moskau (dpa) - Nach dem Olympia-Ausschluss der russischen Leichtathleten hat die russische Justiz gegen Whistleblower Grigori Rodschenkow Ermittlungen eingeleitet.

Dem inzwischen in die USA ausgereisten ehemaligen Chef des Moskauer Doping-Kontrolllabors werde Missbrauch vorgeworfen, sagte Wladimir Markin, Sprecher der russischen Ermittlungsbehörde, am Samstag in Moskau.

Rodschenkow habe 2014 die Zerstörung von 1437 Dopingproben angeordnet, nachdem die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA darum gebeten hatte, diese für ihre Untersuchungen aufzubewahren, teilte Markin mit. Rodschenkow habe versucht, eigene Versäumnisse und Fehlverhalten zu vertuschen. Damit habe er dem Ruf Russlands geschadet und die Anti-Doping-Politik der Sportmacht diskreditiert.

Die WADA-Kommission hatte Rodtschenkow zuvor vorgeworfen, Doping bei russischen Athleten vertuscht und 1417 Proben vernichtet zu haben. Die Diskrepanz bei der Anzahl der Proben ist unklar. Die WADA hatte im November dem Moskauer Labor die Lizenz entzogen. Daraufhin war Rodschenkow nach Los Angeles ausgereist. Am 12. Mai hatte er der "New York Times" gesagt, er habe systematische Manipulation im russischen Team während der Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi mitorganisiert. 15 der 33 russische Medaillengewinner seien gedopt gewesen.

Der Internationale Leichtathletik-Weltverband IAAF hatte am Freitag in Wien die seit November 2015 wirksame Sperre der russischen Leichtathleten bestätigt. Damit dürfen sie nicht an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro teilnehmen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Profis undercover 
Verkleidete Bayern-Stars nehmen Schüler auf den Arm

Alaba, Rafinha und Ribéry sind für jeden Spaß zu haben. Video


Shopping
Shopping
Besser als WSV! Gleich losstöbern und zugreifen!

Ausgewählte Artikel jetzt bis 93 % reduziert - Bücher, Kalender, DVDs, CDs, Deko u.v.m. bei Weltbild.de. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal