Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Sportpolitik: DTB-Präsident fordert konsequentes Umsetzen vom IOC

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sportpolitik  

DTB-Präsident fordert konsequentes Umsetzen vom IOC

22.06.2016, 14:05 Uhr | dpa

Sportpolitik: DTB-Präsident fordert konsequentes Umsetzen vom IOC. Rainer Brechtken ist Präsident des Deutschen Turner-Bundes (DTB).

Rainer Brechtken ist Präsident des Deutschen Turner-Bundes (DTB). Foto: Friso Gentsch. (Quelle: dpa)

Stuttgart (dpa) - Rainer Brechtken hat das Internationale Olympische Komitee IOC aufgefordert, jetzt konsequent an die Umsetzung seiner Beschlüsse zum Startrecht von Sportlern aus Russland und Kenia bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro zu gehen.

"Es dürfen nur Sportler aus diesen beiden Ländern an den Start gehen, die sich zu 100 Prozent den Kontrollen in anerkannten, sauberen Systemen unterworfen haben", sagte der Präsident des Deutschen Turner-Bundes (DTB) der Deutschen Presse-Agentur.

Nach der Suspendierung russischer Leichtathleten durch den Weltverband IAAF hatte IOC-Präsident Thomas Bach einigen Leichtathleten das olympische Schlupfloch geöffnet, wenn sie sich außerhalb des maroden Anti-Doping-Systems Russlands aufhalten und testen lassen. Brechtken fordert dies nun gleichermaßen für die russische Athleten anderer Sportarten. "Wenn ein Staatssystem nachweislich Doping befördert hat, sogar mit Hilfe seiner Geheimdienste, dann darf man den Ausschluss nicht auf eine Sportart beschränken", sagte der Schwabe.

Das IOC sei mit seinem Beschluss einen "ersten wichtigen Schritt zur Stabilisierung des Anti-Doping-Kampfes" gegangen, weitere müssten folgen. "Dazu gehört auch, dass nicht wieder Hintertürchen für Sportler aus diesen Systemen geöffnet werden. So reicht es eben nicht zum Olympia-Start, wenn beispielsweise ein russischer Leichtathlet ein, zwei Wettkampfkontrollen im Ausland erlebt hat."

Die WADA müsse jetzt politisch und finanziell so gestärkt werden, dass sie "Standards für alle Verbände festlegen und auch überprüfen kann. Sollten die Standards nicht eingehalten werden, muss es die Gelbe Karte geben. Werden die Standards dann weiter nicht befolgt, muss die Rote Karte folgen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen & 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Shopping
Nur noch heute Aktionsrabatt auf alles sichern!
Denim, Blusen, Kleider u.v.m. bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017