Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Doping >

Olympia 2016: IOC entscheidet bald über Russland-Ausschluss

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Urteil für 26. Juli erwartet  

IOC entscheidet über Russland-Ausschluss binnen einer Woche

20.07.2016, 17:20 Uhr | sid, dpa

Olympia 2016: IOC entscheidet bald über Russland-Ausschluss . Wird ganz Russland von den Olympischen Spielen ausgeschlossen? Das IOC hat seine Entscheidung vertagt und wartet auf einen wichtigen Fingerzeig. (Quelle: dpa)

Wird ganz Russland von den Olympischen Spielen ausgeschlossen? Das IOC hat seine Entscheidung vertagt und wartet auf einen wichtigen Fingerzeig. (Quelle: dpa)

Die Entscheidung über einen möglichen Komplett-Ausschluss Russlands von den Olympischen Sommerspielen in Rio (5. bis 21. August) wird innerhalb einer Woche getroffen. Das bestätigte ein Sprecher des Internationalen Olympischen Komitees (IOC).

Dementsprechend soll das Urteil spätestens am kommenden Dienstag, den 26. Juli, vorliegen.

CAS-Urteil am 21. Juli

Das IOC hatte zuvor erklärt, dass man zunächst noch das Urteil des Internationalen Sportgerichtshof CAS bezüglich des Einspruches von 68 russischen Leichtathleten abwarten wolle, die vom Leichtathletik-Weltverband IAAF nicht für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro zugelassen worden waren. Diese Entscheidung soll spätestens am Donnerstag (21. Juli) fallen.

Der Ausgang des CAS-Urteils hat auch Einfluss auf die Entscheidungsfindung des IOC. Sollte es am Donnerstag ein klares Urteil geben, wird es auch für die Ringe-Organisation leichter, über eine mögliche Verbannung des Riesenreichs zu befinden.

McLaren-Report deckt systematisches Doping auf

Durch die Veröffentlichung des McLaren-Reports war bekannt geworden, dass es in Russland zwischen 2011 und 2015 ein staatlich gelenktes Doping-System gegeben hat.

In einem ersten Schritt hatte das IOC einige Sofortmaßnahmen gegen Russland verhängt. Unter anderem werden vorerst keine IOC-Sportveranstaltungen in Russland mehr organisiert. Auch die Planungen bezüglich möglicher Europaspiele 2019 in Russland wurden auf Eis gelegt.

Freitag: IOC-Präsident Bach muss Stärke zeigen

Im kniffligen Fall eines Gesamt-Ausschlusses von Russland ist vor allem IOC-Präsident Thomas Bach gefordert. Dieser müsse seinen Worten von Null-Toleranz von Doping nun auch Taten folgen lassen.

"Wir brauchen jetzt einen Präsidenten im Internationalen Olympischen Komitee, der seiner Führungsrolle nachkommt und Führungsstärke zeigt", sagte Dagmar Freitag, Sportausschussvorsitzende des Deutschen Bundestages. "Die aktuelle Situation ist mit keiner früheren vergleichbar. Es gibt dafür keine Blaupause", so Freitag weiter. Bach könne nicht auf Dauer darauf warten, was die Fachverbände tun.

Auch der Verbandschef der deutschen Leichtathleten sieht das IOC und seinen Präsidenten in der Pflicht, ein Signal zu setzen. "Auf dem Gebiet der internationalen Sportpolitik ist es die größte Herausforderung des IOC und von Bach", sagte Clemens Prokop zur Causa Russland. "Das IOC muss nun Kante zeigen. Es geht auch um die Glaubwürdigkeit der Olympischen Spiele."

Pound: Wir wollen sicher sein

IOC-Mitglied Dick Pound, früherer Chef der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA), erklärte, dass das IOC sehr zurückhaltend auftrete, sobald es um die Aussperrung einer ganzen Nation geht. "Wenn du so etwas Dramatisches machst und ein ganzes Team suspendierst, dann willst du sicher sein, dass du im Vorfeld nicht irgendetwas übersehen hast, was dich später zu Fall bringen könnte", sagte Pound der BBC.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal