Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Triathlon: Hamburg ist von 2017 an Austragungsort eines Ironmans

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Triathlon  

Hamburg ist von 2017 an Austragungsort eines Ironmans

15.09.2016, 14:57 Uhr | dpa

Triathlon: Hamburg ist von 2017 an Austragungsort eines Ironmans. In Hamburg hat der Triathlon eine lange Tradition.

In Hamburg hat der Triathlon eine lange Tradition. Foto: Lukas Schulze. (Quelle: dpa)

Hamburg (dpa) - Im Bemühen um sein Image als Sportstadt hat Hamburg ein weiteres Großereignis in die Hansestadt geholt. Als zweite deutsche Stadt richtet Hamburg von 2017 an einen Ironman aus.

Im kommenden Jahr startet erstmals in Hamburg ein Rennen über 3,8 Kilometer Schwimmen, 180,2 Kilometer Radfahren und 42,2 Kilometer Laufen. Wie die Veranstalter und Hamburgs Sportsenator Andy Grote mitteilten, wird der Triathlon über die Langdistanz am 13. August gestartet.

Hamburg ist nach der EM in Frankfurt/Main im Juli damit zweiter Standort eines Ironman. Europaweit soll das Preisgeld das zweithöchste nach Frankfurt sein, das 150 000 Dollar (rund 133 000 Euro) beträgt.

"Mit diesem letzten Baustein finden jetzt alle großen Ausdauerformate - nach dem Marathon, dem ITU World Triathlon und den Cyclassics - auf Spitzenniveau in Hamburg statt. Das ist auch international einzigartig", sagte Sportsenator Grote.

Für 2017 und 2018 wurde das Ironman-Rennen bereits vertraglich fix in die Hansestadt geholt. "Es ist auf Dauer angelegt", sagte Grote. Es gab bereits Überlegungen, wonach Hamburg direkt Frankfurt als EM-Austragungsort ablösen sollte. "Wir können uns das vorstellen. Aber wir sind nicht großspurig. Wir fangen jetzt erst mal an, und dann sehen wir, welche Bilder besser wirken", sagte Grote.

Zwischen 2000 und 2500 Athleten werden erwartet, darunter 25 bis 50 Profis. Björn Steinmetz, Geschäftsführer vom Veranstalter Ironman Germany, prophezeite, "dass wir ein Top-Feld haben werden. Die Weltelite auf der Langdistanz kommt schließlich aus Deutschland." Noch seien aber keine Verhandlungen geführt worden, auch nicht mit Weltmeister Jan Frodeno: "Alle Gespräche sind erst im Frühjahr."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal