Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Fußball: FIFA-Funktionär aus Costa-Rica gibt Korruption zu

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

FIFA-Funktionär aus Costa-Rica gibt Korruption zu

07.10.2016, 21:38 Uhr | dpa

Fußball: FIFA-Funktionär aus Costa-Rica gibt Korruption zu. Eduardo Li gibt zu, Schmiergeld kassiert zu haben.

Eduardo Li gibt zu, Schmiergeld kassiert zu haben. Foto: Andrew Gombert. (Quelle: dpa)

New York (dpa) - FIFA-Funktionär Eduardo Li hat seine Beteiligung an einer Verschwörung und an Korruption im großen Stil gestanden.

Der frühere Vorsitzende des costa-ricanischen Fußballverbandes gab bei seiner Aussage in New York zu, dass er sechsstellige Dollarsummen als Schmiergeld von Sportmarketing-Funktionären und anderen Personen angenommen habe.

Li war Mitte Dezember 2015 von den Schweizer Behörden an die USA ausgeliefert worden. Das US-Justizministerium wirft ihm Geldwäsche, Überweisungsbetrug und organisierte Kriminalität vor. Für Übertragungsrechte soll er über 600 000 US-Dollar an Schmiergeldern kassiert haben.

Li gehört zu den rund 20 Fußball-Funktionären, die von der US-Justiz wegen Korruption angeklagt sind.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017