Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Eishockey - Pittsburgh kassiert mit Kühnhackl herbe 1:5-Pleite

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey  

Pittsburgh kassiert mit Kühnhackl herbe 1:5-Pleite

23.10.2016, 07:44 Uhr | dpa

Eishockey - Pittsburgh kassiert mit Kühnhackl herbe 1:5-Pleite. Nationalspieler Tom Kühnhackl verlor mit Pittsburgh.

Nationalspieler Tom Kühnhackl verlor mit Pittsburgh. Foto: S. Diepold. (Quelle: dpa)

Nashville (dpa) - Die Pittsburgh Penguins mit Eishockey-Nationalspieler Tom Kühnhackl haben in der NHL eine deutliche 1:5-Pleite bei den Nashville Predators kassiert.

Der Stanley-Cup-Sieger war ohne den weiterhin verletzten Superstar Sidney Crosby chancenlos und musste im sechsten Spiel bereits die dritte Niederlage einstecken. "Es ist ja nicht so, dass wir nicht wissen, wie man Eishockey spielen muss. Es fehlt die Konstanz. Unsere Erwartungen sind hoch. Wir müssen endlich besser werden", schimpfte Meistercoach Mike Sullivan nach der Partie.

Das Kühnhackl-Team war zwar durch Scott Wilson bereits nach 52 Sekunden in Führung gegangen. Viktor Arvidsson (4./40), Kevin Fiala (23./32.) und Calle Jarnkrok (31.) drehten die Partie aber für die Predators. 

Ohne Torhüter Philipp Grubauer verloren die Washington Capitals ihr Heimspiel gegen die New York Rangers trotz eines 2:0-Vorsprungs mit 2:4. Lars Eller (2.) und Superstar Alex Owetschkin (15.) brachten die Gastgeber im ersten Drittel in Führung. Brandon Pirri (23.), Jimmy Vesey (32./35.) und Rick Nash (60.) schossen die "Blueshirts" zum dritten Sieg.

"Das erste Drittel war gut, im zweiten Abschnitt haben wir das Momentum abgegeben. Jeder Chance wurde von den Rangers genutzt", erklärte Capitals-Trainer Barry Trotz nach der zweiten Saison-Niederlage.

In einer hochklassigen Partie besiegten die Chicago Blackhawks nach Penaltyschießen die Toronto Maple Leafs mit 5:4. Chicago hatte zweieinhalb Minuten vor dem Ende mit 2:4 zurückgelegen, kam aber innerhalb von 60 Sekunden noch zum Ausgleich. Artemi Panarin verwandelte den entscheidenden Penalty für die Gastgeber.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal