Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Eishockey: Islanders mit Greiss und Seidenberg unter Druck

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey  

Islanders mit Greiss und Seidenberg unter Druck

04.11.2016, 07:33 Uhr | dpa

Eishockey: Islanders mit Greiss und Seidenberg unter Druck. Das Tor von Nationalspieler Dennis Seidenberg reichte für die Islanders nicht zum Sieg.

Das Tor von Nationalspieler Dennis Seidenberg reichte für die Islanders nicht zum Sieg. Foto: Uwe Anspach. (Quelle: dpa)

New York (dpa) - Eine deutliche Heim-Pleite haben die New York Islanders und das deutsche Duo Thomas Greiss und Dennis Seidenberg in der nordamerikanischen Profiliga NHL erlebt.

Das Team aus Brooklyn unterlag gegen die Tampa Bay Lightning mit 1:6 (0:3, 1:3, 0:0) und wurde von den eigenen Fans ausgepfiffen. Seidenberg gelang mit seinem dritten Treffer (40. Minute) in der neuen Spielzeit das einzige Islanders-Tor.

Für Torhüter Greiss war die Partie bereits nach 13:34 Minuten vorbei. Elf Schüsse kamen auf das Gehäuse des deutschen Nationalkeepers, drei Pucks gingen ins Netz. Ersatz Jaroslav Halak musste bei 25 Versuchen ebenfalls dreimal hinter sich greifen. Islanders-Trainer Jack Capuano steht bereits nach der sechsten Niederlage im zehnten Match unter Druck. Die Anhänger forderten mit Gesängen seine Entlassung. "Dies passiert nicht zum ersten Mal", sagte Capuano. "Ich konzentriere mich nicht darauf."

Die Edmonton Oilers um Leon Draisaitl haben beim 2:3 nach Verlängerung bei den Toronto Maple Leafs die zweite Niederlage in Serie hinnehmen müssen. Nazem Kadri erzielte bereits nach zwölf Sekunden in der Overtime den Siegtreffer für Toronto. In der regulären Spielzeit waren Anton Lander (20.) und Darnell Nurse (49.) für die aktuell noch beste Mannschaft der Western Conference erfolgreich.

Tobias Rieder hatte mit seiner dritten Saison-Vorlage seinen Anteil am 3:2-Erfolg der Arizona Coyotes gegen die San José Sharks. Der Nationalstürmer bereitete das 1:1 durch Brad Richardson (24.) vor. Lawson Crouse (25.) und Jamie McGinn (32.) machten den dritten Erfolg der Coyotes perfekt.

Ohne Einsätze bleiben Torhüter Philipp Grubauer beim 3:2-Sieg der Washington Capitals bei den Winnipeg Jets. Für das Team von Superstar Alex Owetschkin war es der dritte Sieg in Folge. Ohne Verteidiger Korbinian Holzer gewannen die Anaheim Ducks bei den Los Angeles Kings klar mit 4:0.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
19% MWSt geschenkt! Ihr Lieblingsmöbel entdecken
und sparen bei xxxlshop.de
Shopping
300 Minuten und 100 SMS in alle dt. Netze und 1000 MB
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017