Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Turnen: Kim Janas als Zweite ins Stufenbarren-Finale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Turnen  

Kim Janas als Zweite ins Stufenbarren-Finale

17.11.2016, 20:27 Uhr | dpa

Turnen: Kim Janas als Zweite ins Stufenbarren-Finale. Kim Janas bereitet sich auf die Qualifikation beim Turnier der Meister in Cottbus vor.

Kim Janas bereitet sich auf die Qualifikation beim Turnier der Meister in Cottbus vor. Foto: Patrick Pleul. (Quelle: dpa)

Cottbus (dpa) - Kim Janas bleibt vom Pech verfolgt. Rein äußerlich verlief das Comeback des Stuttgarter Turn-Talents nach eineinhalbjähriger Verletzungspause glänzend, doch hatte die 16-Jährige Tränen in den Augen.

Nach flüssig durchgeturnter Übung am Stufenbarren, mit der sie sich als Zweite für das Finale des Cottbuser Weltcups qualifizierte, klagte sie erneut über Probleme mit dem Knie.

"Ich habe nach der Landung wieder einen Schmerz im Knie verspürt. Wir müssen das jetzt erstmal genau untersuchen", berichtete sie am Donnerstag traurig. Damit ist offen, ob sie in den Medaillenkampf eingreifen kann. Wenige Wochen nach ihrem zweiten Platz im Vorjahr in Cottbus hatte sie sich bei der EM 2015 den zweiten Kreuzbandriss ihrer Karriere zugezogen und danach auch unter einer schmerzhaften Ellenbogenverletzung gelitten.

Sie begab sich am Abend in physiotherapeutische Behandlung. "Wir haben in einer ersten Untersuchung noch nichts festgestellt, werden uns das am Freitag noch genauer anschauen", berichtete Teamarzt Hans-Peter Boschert.

Leah Grießer aus Karlsruhe erreichte bei der Premiere der neu geschaffenen Weltcupserie für Gerätespezialisten am Stufenbarren (3./13,666) ebenso das Finale wie ihre Vereinsgefährtin, die deutsche Rio-Ersatzturnerin Pauline Tratz, als Vierte am Sprung.

Für den Lichtblick im Lager der deutschen Männer sorgte Junioren-Europameister Nick Klessing, der nach sauberer Übung mit 14,700 Punkten als Zweiter in das Finale an den Ringen einzog. Am Boden landete der 18-jährige Hallenser aber auf dem Hinterteil und musste seine Endkampf-Hoffnungen begraben. Der Berliner Nils Dunkel sicherte sich als Achter an den Ringen bei seinem ersten Weltcupstart gleichfalls einen Finalplatz.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Mit Echtgold-Dekor! 18-teiliges Kaffeeservice „Christmas“
nur 59,99 € bei Weltbild
Shopping
Neu: NIVEA PURE SKIN Gesichtsreinigungsbürste
jetzt versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017