Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Fußball: UEFA-Debatte über WM-Startplätze - Kandidat Grindel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

UEFA-Debatte über WM-Startplätze - Kandidat Grindel

08.02.2017, 14:15 Uhr | dpa

Fußball: UEFA-Debatte über WM-Startplätze - Kandidat Grindel. Reinhard Grindel will sich beim UEFA-Kongress am 5.

Reinhard Grindel will sich beim UEFA-Kongress am 5. April in Helsinki den Delegierten der Nationalverbände zur Wahl stellen. Foto: Martin Schutt. (Quelle: dpa)

Nyon (dpa) - Fußball-Europa will sich für den anstehenden Verteilungskampf um die Startplätze bei der neuen XXL-WM in Position bringen.

Bei der Sitzung des UEFA-Exekutivkomitees am 9. Februar in Nyon stehen unter anderem die Konsequenzen der umstrittenen Ausweitung der Weltmeisterschaft 2026 auf 48 Teilnehmer zur Debatte. Aleksander Ceferin, Präsident der Europäischen Fußball-Union, gab bereits die erste Richtung vor: Mindestens drei weitere Plätze sollen es für die Konföderation mit den meisten WM-Startern schon sein.

Dies bezeichnete der Slowene zuletzt als "das schlechteste Szenario" - doch wären drei zusätzliche zu den bisher 13 europäischen Mannschaften voraussichtlich der bestmögliche Fall für die UEFA. FIFA-Präsident Gianni Infantino will mit der von ihm initiierten Ausweitung vor allem den Anteil Afrikas und Asiens stärken. Deshalb kommt auf die Europa-Vertreter noch einiges an Arbeit zu, bevor voraussichtlich rund um den FIFA-Kongress im Mai in Manama eine endgültige Entscheidung über die Verteilung der Qualifikationsplätze an die Konföderationen erwartet wird.

Bei dem Treffen des Exko stehen nun auch die von Ceferin vorgeschlagenen Änderungen der UEFA-Statuten, zum Beispiel Amtszeitbeschränkungen auf der Agenda. Der deutsche Fußball wird dabei in der Zentrale des Kontinentalverbands am Genfersee nach der Sperre des früheren DFB-Präsidenten Wolfgang Niersbach nicht vertreten sein.

Reinhard Grindel, Chef des Deutschen Fußball-Bundes, will sich beim UEFA-Kongress am 5. April in Helsinki den Delegierten der Nationalverbände zur Wahl stellen. Die UEFA wird die Kandidaten auf einen Platz im UEFA-Exekutivkomitee erst nach der anstehenden Sitzung verkünden. Die Anwärter auf einen Platz in der Regierung des Kontinentalverbands sollen am Freitag bekanntgegeben werden, teilte die UEFA auf dpa-Anfrage mit. Insgesamt läuft die vierjährige Amtszeit von sieben weiteren Mitgliedern der UEFA-Exekutive aus, darunter die Vizepräsidenten Marios Lefkaritis aus Zypern, Giancarlo Abete aus Italien und Michael van Praag aus den Niederlanden.

Einer Wahl von Grindel in den Rat des Weltverbands FIFA beim UEFA-Kongress in Finnland dürfte nichts im Wege stehen. Er ist der einzige Kandidat auf den Posten mit zunächst zweijähriger Amtszeit. Dieser Platz war freigeworden, nachdem Niersbach im Anschluss an die Bestätigung der Einjahressperre durch die FIFA-Berufungskommission seine verbliebenen Ämter aufgegeben hatte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Blätter und Äste als Nahrung 
Unfassbar, wovon sich dieser Mann ernährt

Der Pakistaner Mehmood Butt ernährt sich ausschließlich von Blättern und Ästen. Trotz einseitiger Ernährung war der 50-Jährige noch nie krank. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Die NIVEA Fotodose mit Ihrem Lieblingsbild

Gestalten Sie Ihre eigene Cremedose mit Ihrem Lieblingsfoto. Jetzt bestellen auf NIVEA.de.

Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal