Sie sind hier: Home > Sport >

Bis 2024! Koke verlängert bei Atlético Madrid

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

+++ Der Sport-Ticker +++  

Bis 2024! Koke verlängert bei Atlético Madrid

23.05.2017, 21:59 Uhr | ako, BZU, DED, flo, gh, t-online.de, dpa, sid

Bis 2024! Koke verlängert bei Atlético Madrid. Koke hat in dieser Saison 54 Pflichtspiele (fünf Tore, zehn Vorlagen) für Atlético absolviert. (Quelle: imago/Agencia EFE)

Koke hat in dieser Saison 54 Pflichtspiele (fünf Tore, zehn Vorlagen) für Atlético absolviert. (Quelle: Agencia EFE/imago)

Die Sportmeldungen des Tages im News-Ticker von t-online.de.

+++ Bis 2024! Koke verlängert bei Atlético Madrid +++

Koke hat seinen Vertrag bei Atlético Madrid bis 2024 verlängert. Der spanische Fußball-Nationalspieler hatte erst vor kurzem erklärt, dass er bis zum Ende seiner Karriere bei den Rojiblancos bleiben wolle. Koke war zuvor bis 2019 an den Klub gebunden.

"Atlético ist der Verein meines Lebens und es ist eine Ehre für mich, ein Teil der Zukunft zu sein", sagte Koke nach der Unterschrift unter seinen neuen Kontrakt. Der gebürtige Madrilene spielt seit der Jugend für Atlético und ist seit 2011 fester Bestandteil des Profiteams.

+++ Für 45 Millionen Euro? Real holt Brasilien-Talent (16) +++

Real Madrid hat ein 16 Jahre altes Talent aus Südamerika unter Vertrag genommen. Der Der spanische Fußball-Rekordmeister gab am Dienstag die Verpflichtung des brasilianischen U17-Nationalspielers Vinícius Júnior stieg im Mai in den Profikader von Flamengo auf. von Flamengo Rio de Janeiro bekannt, äußerte sich aber nicht zur kolportierten Ablöse in zweifacher Millionenhöhe.

Real sicherte sich nach eigenen Angaben die Rechte an dem Teenager von Juli 2018 an. Allerdings sei geplant, dass Vinicius Junior bis Juli 2019 auf Leihbasis weiter für Flamengo Rio de Janeiro spiele. Brasilianischen Medienangaben zufolge soll Real eine Ablöse von rund 45 Millionen Euro an Flamengo bezahlt haben.

Vinícius Júnior stieg im Mai in den Profikader von Flamengo auf. (Quelle: imago/Agencia EFE)Vinícius Júnior stieg im Mai in den Profikader von Flamengo auf. (Quelle: Agencia EFE/imago)

+++ Ex-FIFA-Schiedsrichter Farina verstorben +++

Der italienische Fußball trauert um Stefano Farina. Der frühere FIFA-Schiedsrichter verstarb am Dienstag nach schwerer Krankheit im Alter von nur 54 Jahren.

Dies gab Italiens Referee-Vereinigung A.I.A. bekannt. Bei den Spielen des Saisonfinales der Serie A soll am Wochenende eine Schweigeminute für Farina abgehalten werden.

Farina war von 2001 bis zu seinem Karriereende 2009 FIFA-Schiedsrichter. Unter anderem pfiff er 2006 den europäischen Supercup zwischen dem FC Sevilla und dem FC Barcelona (3:0).

Stefano Farina wurde nur 54 Jahre alt. (Quelle: imago/Gribaudi)Stefano Farina wurde nur 54 Jahre alt. (Quelle: Gribaudi/imago)

+++ Mainzer Physio Rohrbeck folgt Klopp nach Liverpool +++

Nach insgesamt 14 Jahren in Diensten von Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 verlässt der leitende Physiotherapeut Christopher Rohrbeck die Rheinhessen und folgt seinem früheren "Chef" Jürgen Klopp zum FC Liverpool. Der 38-Jährige verstärkt ab kommender Saison die medizinische Abteilung der Reds, bei denen Klopp seit 2015 als Teammanager tätig ist.

Klopp kann sich in seiner zweiten Saison mit Liverpool noch für die Champions League qualifizieren. Der ehemalige Dortmunder Coach hatte mit seinem Team in der abgelaufenen Saison der Premier League Platz vier belegt und sich damit die Chance auf die Königsklasse erhalten.

+++ FC Watford will Roger Schmidt als neuen Trainer +++

Die Zeit von Walter Mazzari als Coach des FC Watford neigt sich dem Ende zu. Platz 16 in der Premier League und ein peinliches 0:5 am Sonntag zuhause gegen Manchester City reichen nicht, um Trainer der "Hornets" zu bleiben. Zur neuen Saison wird Mazzari nicht mehr an der Seitenlinie in der Premier League stehen.

Wie der "Independent" meldet, hat der FC Watford Interesse an Roger Schmidt. Der ehemalige Coach von Bayer 04 Leverkusen steht ganz oben auf dem Wunschzettel. Schmidts Powerfußball mit hohem Pressing passt ideal in die Premier League und hat ihn schon häufiger ins Gespräch auf der Insel gebracht. 

Roger Schmidt wurde Anfang März bei Bayer 04 Leverkusen entlassen. (Quelle: imago/Jan Huebner)Roger Schmidt wurde Anfang März bei Bayer 04 Leverkusen entlassen. (Quelle: Jan Huebner/imago)

+++ Hoffenheim bestätigt: Flick wird neuer Geschäftsführer +++

Nun ist es amtlich: Hansi Flick wird neuer Geschäftsführer von 1899 Hoffenheim. Dies bestätigte Klubmäzen Dietmar Hopp gegenüber der „Sport Bild“. "Ich freue mich, dass er unser Angebot angenommen hat und am 1. Juli seine Arbeit gemeinsam mit Dr. Peter Görlich und Frank Briel in unserer Geschäftsführung aufnehmen wird“, sagte Hopp. „Ich halte ihn für einen der besten Fußball-Fachleute hierzulande. Und er ist ein ausgesprochen angenehmer Mensch.“

Flick war langjähriger Assistent von Bundestrainer Joachim Löw und hatte nach dem WM-Triumph 2014 die Sportdirektorenstelle beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) angetreten. Im Januar war er von dem Posten zurückgetreten. Der 52-Jährige hatte Hoffenheim von 2000 bis 2005 trainiert und den Club in die Regionalliga geführt.

Hansi Flick wurde in Heidelberg geboren und wohnt in der Nähe des Hoffenheimer Trainingszentrums. (Quelle: dpa)Hansi Flick wurde in Heidelberg geboren und wohnt in der Nähe des Hoffenheimer Trainingszentrums. (Quelle: dpa)

+++ Golden State Warriors sind erster NBA-Finalist +++

Nach der Verletzung von Spurs-Superstar Kawhi Leonard in Spiel 1 der Western Conference Finals war es abzusehen, dass sich die Golden State Warriors in dem Duell um die NBA-Finals durchsetzen würden. Vier Spiele reichten, um die San Antonio Spurs zu besiegen. In der Nacht zu Dienstag gewannen die Warriors um Kevin Durant das entscheidende Spiel in Texas mit 129:115. Bester Werfer des Teams war Stephen Curry mit 36 Punkten.

Gegen Stephen Curry (l.) und die Golden State Warriors hatten die Spurs um Manu Ginobili (r.) keine Chance. (Quelle: Reuters)Gegen Stephen Curry (l.) und die Golden State Warriors hatten die Spurs um Manu Ginobili (r.) keine Chance. (Quelle: Reuters)

Ohne MVP-Kandidat Leonard und Point Guard Tony Parker, der seit der vorherigen Runde gegen Houston verletzt fehlte, waren die Spurs gegen die "Dubs" chancenlos. Golden State ist damit ungeschlagen in den Play-Offs und zieht zum dritten Mal in Folge in die NBA-Finals ein. Dort werden sie aller Voraussicht nach auf die Cleveland Cavaliers treffen, die im Duell mit den Boston Celtics 2-1 führen.   

+++ Würzburg und Trainer Hollerbach trennen sich +++

Zweitliga-Absteiger Würzburger Kickers und Trainer Bernd Hollerbach haben nur einen Tag nach dem Absturz in die 3. Liga die Konsequenzen gezogen und gehen getrennte Wege. Hollerbach (47) hatte mit den Franken in der Rückrunde eine beispiellose Negativ-Serie hingelegt und war ohne einen Sieg in der zweiten Halbserie als Tabellen-Vorletzter abgestiegen.

"Nach drei extrem intensiven Jahren, die wir hier gemeinsam durchgepowert haben, ist für mich jetzt ein guter Zeitpunkt, um einen sauberen Schnitt zu machen und den Staffelstab weiterzugeben", sagte Hollerbach. Kickers-Vorstandsvorsitzender Daniel Sauer meinte: "Wir bedauern natürlich seine Entscheidung, die wir aber respektieren. Wir danken ihm sehr für alles."

Nachfolger Hollerbachs wird Stephan Schmidt, der in der abgelaufenen Saison Trainer der U-17-Junioren des FC Schalke 04 war. Zuvor hatte der 40-Jährige unter anderem den SC Paderborn und Energie Cottbus trainiert.

Hollerbach war seit der Saison 2014/15 für die Kickers tätig und hatte den Verein gleich in seiner ersten Saison über die Relegation in die 3. Liga geführt. Im zweiten Jahr glückte erneut über die Relegation der Durchmarsch ins Unterhaus. Er hatte einen Vertrag bis 2019.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Schock 
Ungeahnte Gefahr aus dem Meer zieht Kind ins Wasser

Das vermeintlich zutrauliche Tier schnappt nach einem kleinen Mädchen - und zieht das Kind ins Wasser. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Ihr neues Kraftpaket mit dem roten Ring

Innovative, sparsame und besonders verlässliche Haushaltsgeräte von Bosch. OTTO.de

Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*

Jetzt beim Testsieger surfen und 110 Online-Vorteil sichern!* www.telekom.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal