Sie sind hier: Home > Sport >

Wahnsinn: 250.000 Fans feiern Pokalsieger BVB

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

+++ Sport-Ticker +++  

Wahnsinn: 250.000 Fans feiern Pokalsieger BVB

28.05.2017, 19:13 Uhr | ako, BZU, DED, flo, gh, t-online.de, dpa, sid

Wahnsinn: 250.000 Fans feiern Pokalsieger BVB. Marco Reus mit der Trophäe. (Quelle: Reuters/Ina Fassbender)

Marco Reus mit der Trophäe. (Quelle: Ina Fassbender/Reuters)

Die Sportmeldungen des Tages im News-Ticker von t-online.de.

+++ Bis zu 250.000 Fans feiern den BVB +++

Die Fans in Dortmund haben den DFB-Pokalsiegern des BVB am Sonntag einen rauschenden Empfang bereitet. Mehrere Zehntausend BVB-Anhänger standen an den neuralgischen Punkten am Borsigplatz, Hansaplatz und Friedensplatz. Auch an der gesamten Wegstrecke des Trucks, auf dem die Spieler durch Dortmund fahren, jubelten zahlreiche Fans ihren Helden zu.

Nach zwei Ehrenrunden über den wartenden Fans am Borsigplatz war der BVB am Sonntag mit einer rund halbstündigen Verspätung in der Heimat gelandet. Der am Samstag durch einen 2:1-Sieg gegen den Bundesliga-Rivalen Eintracht Frankfurt errungene Pokal stand während des Fluges EW1909 im Cockpit. "Wir reisen mit Handgepäck", schrieb der BVB unter ein entsprechendes Foto auf dem offiziellen Twitterkanal, der am Sonntag in "Pokalsieger 2017" umgetauft wurde.

Die BVB-Fans warteten die Pokalsieger mit einem rauschenden Empfang. (Quelle: dpa/Guido Kirchner)Die BVB-Fans warteten die Pokalsieger mit einem rauschenden Empfang. (Quelle: Guido Kirchner/dpa)

Manager Michael Zorc und Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke verbargen ihre Augen unter großen Sonnenbrillen. "Wir hatten erst ein gesetztes Bankett, dann sind wir direkt in den Feiermodus übergegangen. Kein Spieler ist nach Hause gekommen, als es noch hell war", berichtete Zorc im WDR.

Watzke schwärmte mit heiserer Stimme: "Ich liebe diesen Verein, ich bin stolz auf diesen Verein und bin glücklich. Und ich kann versichern: Das wird nicht der letzte Umzug in Dortmund gewesen sein." Zu Gesprächen über die Zukunft von Trainer Thomas Tuchel äußerte sich Watzke nicht: "Wir reden diese Woche." Siegtorschütze Pierre-Emerick Aubameyang erzählte, dass auch Tuchel groß gefeiert habe: "Ich habe den Trainer in sehr guter Form gesehen."

Ousmane Dembélé, Sokratis und Pierre-Emerick Aubameyang (v. li.) mit dem DFB-Pokal. (Quelle: Reuters/Ina Fassbender)Ousmane Dembélé, Sokratis und Pierre-Emerick Aubameyang (v. li.) mit dem DFB-Pokal. (Quelle: Ina Fassbender/Reuters)


+++ Sun berichtet von "Krieg" zwischen Guardiola und Barça +++

Bahnt sich Ärger zwischen dem FC Barcelona und seinem Klub-Ikone Pep Guardiola an? Laut der englischen „Sun“ soll der ehemalige Barça-Trainer an der Verpflichtung von gleich drei Talenten aus der Jugendakademie „La Masia“ interessiert sein.   

Es soll sich um Pablo Moreno, Nico González and Ansu Fati handeln – allesamt 15 Jahre alt. Barcelona soll davon wenig begeistert sein. Die „Sun“ schreibt bereits von einem „Krieg“ zwischen den Verantwortlichen. 

Der Hauptkritikpunkt: die Ablöse – denn für die Nachwuchskicker würden die Katalanen lediglich eine Ausbildungsentschädigung erhalten. Von Summen wie den 61 Millionen Euro, die Real Madrid kürzlich für den nur ein Jahr älteren Brasilianer Vinicius Junior bezahlt hat, läge diese allerdings weit entfernt.

Pep Guardiola stammt aus Santpedor in der Nähe von Barcelona. (Quelle: dpa/Martin Rickett)Pep Guardiola stammt aus Santpedor in der Nähe von Barcelona. (Quelle: Martin Rickett/dpa)

+++ Dumoulin gewinnt den Giro d‘Italia +++

Tom Dumoulin hat den 100. Giro d'Italia gewonnen und damit seinen ersten Gesamtsieg bei einer großen Landesrundfahrt gefeiert. Der 26-jährige Niederländer aus dem deutschen Team Sunweb verbesserte sich im abschließenden Einzelzeitfahren über 29,3 km von Monza nach Mailand noch von Rang vier auf den Spitzenplatz. Es ist der erste Grand-Tour-Sieg eines Niederländers seit 37 Jahren.

Dumoulin reichte am Sonntag in seiner Spezialdisziplin der zweite Etappenplatz hinter seinem Landsmann Jos van Emden (LottoNL-Jumbo), um den größten Erfolg seiner Laufbahn sicherzustellen. Das Giro-Podium komplettierten Nairo Quintana (Kolumbien), dem Dumoulin am letzten Tag das "Maglia Rosa" wieder entriss, und Titelverteidiger Vincenzo Nibali (Italien).

+++ Bobic schießt gegen Grindel +++

Unmittelbar nach dem verlorenen DFB-Pokalfinale hat Sportvorstand Fredi Bobic von Eintracht Frankfurt den DFB-Präsidenten Reinhard Grindel kritisiert. Der Chef des DFB soll sich nach Ansicht der Frankfurter bei einem Empfang im Vorfeld des Endspiels wegen des Anschlags auf den BVB-Bus am 11. April vermeintlich auf die Seite der Dortmunder geschlagen haben.

"Er ist ein junger Präsident, er kann noch lernen. Seine Wortwahl muss er selber finden", sagte Bobic: "Uns hat das nicht gefallen." Laut Deutschem Fußball-Bund (DFB) hatte Grindel bei seiner Rede der Eintracht den Titel aber genauso gegönnt.

Frankfurt-Sportdirektor Fredi Bobic hat einen Hals – auf Reinhard Grindel.. (Quelle: imago/Avanti)Frankfurt-Sportdirektor Fredi Bobic hat einen Hals – auf Reinhard Grindel.. (Quelle: Avanti/imago)

+++ Beim Champions-League-Endspiel wird das Dach geschlossen +++

Das Champions-League-Finale am Mittwoch zwischen Juventus Turin und Real Madrid in Cardiff wird bei geschlossenem Dach ausgespielt. Das hat der walisische Fußball-Verband FAW mitgeteilt. Der Grund: Angst vor Terror-Attacken durch Drohnen.

„Die Entscheidung ist gefallen, nachdem wir die Empfehlungen der Behörden bedacht haben“, heißt es in einem FAW-Statement zur Begründung. Um maximale Sicherheit zu gewährleisten, werden rund um die Partie über 15.000 Polizisten im Einsatz sein. Aus Angst vor Anschläge wird es auch keine Fan-Zonen geben.  

Das Principality Stadium in Cardiff bei geschlossenem Dach. (Quelle: dpa/EPA/ALED LLYWELYN)Das Principality Stadium in Cardiff bei geschlossenem Dach. (Quelle: EPA/ALED LLYWELYN/dpa)

+++ Paris Saint-Germain durch Eigentor zum elften Mal Pokalsieger +++

Der haushohe Favorit Paris Saint-Germain hat mit viel Mühe zum elften Mal den französischen Pokal geholt. Der Cupverteidiger gewann am Samstag mit dem deutschen Nationalspieler Julian Draxler in der Startelf gegen Außenseiter SCO Angers nur durch ein Eigentor von Issa Cissokho in der Nachspielzeit mit 1:0 (0:0). Damit sind die Pariser nun alleiniger Rekord-Pokalsieger in Frankreich vor Olympique Marseille.

Die Pariser, die sich vor 78 000 Zuschauer in St. Denis bei Paris mit dem Pokalerfolg unbedingt für die gegen AS Monaco verlorene Meisterschaft rehabilitieren wollten, bestimmten von Beginn an das Geschehen und hatten große Möglichkeiten, die sie aber zunächst nicht nutzten. Die größte Chance vergab Torjäger Edinson Cavani, der nach einer halben Stunde die Hereingabe von Angel Di Maria nicht einschieben konnte. Dazu traf Angers-Spieler Romain Thomas bei einem Klärungsversuch den Pfosten des eigenen Tores.

+++ FC Barcelona sichert souveränen Erfolg im Poklfinale gegen Alaves +++

Superstar Lionel Messi hat den FC Barcelona am Samstag zum dritten Pokalsieg in Serie geführt. In überlegener Manier besiegte der Favorit im Madrider Stadion Vicente Calderón das Team des Liga-Neunten Club Deportivo Alaves mit 3:1 (3:1). Barca baute mit dem insgesamt 29. Final-Sieg in der Copa del Rey seine Führung als spanischer Rekord-Pokalsieger aus.

Der Argentinier Messi erzielte nach Vorlage des Brasilianers Neymar in der 30. Minute die Führung für die Katalanen. Nach dem Ausgleich von Diego Hernandez per direkt verwandeltem Freistoß aus 25 Metern (33.) sorgten Neymar - aus nicht geahndeter Abseitsposition - und Paco Alcacer mit einem Doppelschlag in der 45. Minute für die Vorentscheidung. In der zweiten Halbzeit verwaltete Barcelona den Vorsprung und ließ den Ball über weite Strecken nur noch gemächlich in den eigenen Reihen laufen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!
bei MADELEINE.
Shopping
Für Kinder: sommerliche Looks mit Paradies-Flair
neu bei tchibo.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017