Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Pferdesport: Haßmann sorgt für ersten Heimsieg bei Berlin-Premiere

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Pferdesport  

Haßmann sorgt für ersten Heimsieg bei Berlin-Premiere

28.07.2017, 20:51 Uhr | dpa

Pferdesport: Haßmann sorgt für ersten Heimsieg bei Berlin-Premiere. Felix Haßmann sorgte für den ersten Sieg der Gastgeber.

Felix Haßmann sorgte für den ersten Sieg der Gastgeber. Foto: Uwe Anspach. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Beim Eröffnungsspringen des neuen Reitturniers in Berlin hat ein Ägypter gewonnen. Der in den USA lebende Springreiter Nayel Nassar setzte sich am Freitag im Sommergarten des Berliner Messegeländes im Sattel von Dee Jee durch.

Der 27-Jährige ritt mit seinem Wallach schneller als der Belgier Jos Verlooy mit Domino. Dritter wurde der Ire Denis Lynch mit Zecilie.

In einem weiteren Springen sorgte Felix Haßmann für den ersten Sieg der Gastgeber. Der Reiter aus Lienen setzte sich am Abend im Stechen mit Balzaci durch. Zweiter wurde der Franzose Simon Delestre mit Chadino vor Christian Ahlmann aus Marl mit Colorit.

Bester deutscher Reiter beim Auftaktspringen in der Hauptstadt war Ludger Beerbaum. Der viermalige Olympiasieger aus Riesenbeck ritt mit Chacon auf Platz vier. Direkt dahinter landete die deutsche Meisterin Simone Blum aus Zolling mit Alice.

Glück bei einem Unfall hatte Bertram Allen. Der im rheinischen Hünxe lebende Ire stürzte mit Casper. Während das neunjährige Pferd kurz danach aus dem Parcours geführt wurde, wirkte Allen zunächst benommen. Mit Nasenbluten und einer Handgelenksprellung kam der 21-Jährige glimpflich davon.

Einige deutsche Topreiter starteten am Freitag beim zeitgleichen Nationenpreis-Turnier im englischen Hickstead und belegten den dritten Platz. Nach der ersten von zwei Runden hatte das Team noch geführt, kassierte dann aber zu viele Strafpunkt. Die siebte Etappe der Nations-Cup-Serie gewann Brasilien vor den Niederlanden.

Debütantin im Team war Kendra Claricia Brinkop. Die 22 Jahre alte Springreiterin aus Warendorf ritt mit A La Carte und kassierte nach einer fehlerfreien Runde zum Auftakt zwölf Strafpunkte im zweiten Umlauf. Bester Reiter im Team war Marcus Ehning aus Borken, der mit Comme Il Faut zweimal fehlerfrei ritt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Diese Jacken bringen Sie warm durch den Winter
Trend-Jacken von TOM TAILOR
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017