Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Eishockey: NHL startet in die neue Saison

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey  

NHL startet in die neue Saison

04.10.2017, 11:07 Uhr | dpa

Eishockey: NHL startet in die neue Saison. Die Pittsburgh Penguins gewannen in der vergangenen Saison den Stanley Cup.

Die Pittsburgh Penguins gewannen in der vergangenen Saison den Stanley Cup. Foto: Mark Humphrey. (Quelle: dpa)

New York (dpa) - Schaffen die Pittsburgh Penguins den Titel-Hattrick in der NHL? Spielt Eishockey-Superstar Leon Draisaitl erneut eine starke Saison? Wer sind die Vegas Golden Knights? 

Vor dem Saisonstart in der nordamerikanischen Profiliga NHL beantwortet die Deutsche Presse-Agentur die wichtigsten Fragen.

Wer sind die Favoriten?

Die Pittsburgh Penguins, Stanley-Cup-Gewinner der vergangenen beiden Spielzeiten, gehören erneut zu den Titelanwärtern. Auch die Nashville Predators und die Edmonton Oilers um Deutschlands Top-Eishockeyspieler Draisaitl haben in einer sehr ausgeglichenen Nordamerika-Liga Titel-Ambitionen. Chancen werden auch den Washington Capitals, den New York Rangers und den Chicago Blackhawks eingeräumt. Die Toronto Maple Leafs könnte die Überraschungsmannschaft werden.

Wer sind die größten Stars?

In der NHL spielen die besten Eishockey-Profis der Welt. Herausragend sind Sidney Crosby (Pittsburgh Penguins), Alex Owetschkin (Washington Capitals), Connor McDavid und Draisaitl (beide Edmonton Oilers), Patrick Kane und Jonathan Toews (beide Chicago Blackhawks) sowie Brent Burns (San Jose Sharks). Kurz vor Saison-Beginn hat auch der 45 Jahre alte Altstar Jaromir Jagr mit den Calgary Flames eine neue Heimat gefunden.

Welche deutschen Profis sind am Start?

Draisaitl (Edmonton Oilers), Thomas Greiss und Dennis Seidenberg (beide New York Islanders), Tom Kühnhackl (Pittsburgh Penguins), Tobias Rieder (Arizona Coyotes), Korbinian Holzer (Anaheim Ducks) und Philipp Grubauer (Washington Capitals).

Wie lautet der Modus?

Die Liga besteht aus der Western und Eastern Conference, die jeweils über zwei Divisions verfügen. Jedes Team bestreitet in der regulären Saison 82 Spielen. Für die Playoffs qualifizieren sich je acht Teams aus dem Osten und dem Westen: die ersten drei Plätze einer jeder Division sowie zwei weitere Mannschaften in der Conference über die Wild-Card-Rangliste. Die Playoffs starten Anfang April 2018, die Stanley-Cup-Finals im Juni.

Was ist neu in der Liga?

Die Vegas Golden Knights. Das 31. Team der NHL wird in der Western Conference an den Start gehen. In der Premieren-Saison werden der Mannschaft aus dem US-Bundesstaat Nevada allerdings kaum Chancen auf eine Playoff-Qualifikation zugetraut. Die Detroit Red Wings werden ihre Heimspiele nicht mehr in der altehrwürdigen Joe Luis Arena austragen, sondern in der neuen Little Caesars Arena.

Gibt es Besonderheiten?

Erstmals seit der Saison 2011/12 finden wieder Matches der regulären Spielzeit in Europa statt. Die Ottawa Senators treffen in der schwedischen Hauptstadt Stockholm am 10. und am 11. November auf die Colorado Avalanche. Die New York Rangers empfangen am 1. Januar 2018 im Stadion des Baseball-Teams der New York Mets die Buffalo Sabres zu einem Freiluft-Match. Das All-Star-Weekend findet am 27. und 28. Januar in Tampa Bay statt.

Gibt es neue Regeln?

Sollte eine vom Trainer angeforderte Video-Überprüfung einer Abseitsposition nicht erfolgreich sein, erhält ein Spieler des Teams eine 2-Minuten-Strafe. Dazu darf ein Coach nach eigenem Icing keine Auszeit mehr beantragen.

Was passiert während Olympia 2018 in Pyeongchang?

Die Liga wird keine Stars für Olympia in Südkorea abstellen. Anders als bei den fünf Olympischen Spielen zuvor wird die NHL damit nicht unterbrochen. Die Entscheidung der Liga wurde von vielen Top-Spielern stark kritisiert. Auch die DEB-Auswahl von Bundestrainer Marco Sturm muss damit auf seine wichtigsten Leistungsträger wie Draisaitl, Rieder, Torhüter Grubauer und Verteidiger Seidenberg verzichten.

Wo und wie sind die Spiele im Fernsehen zu sehen?

Sport1 wird erstmals ausgewählte NHL-Partien der regulären Saison im Free-TV live übertragen. Start ist am 11. November mit der Begegnung der New York Rangers gegen die Edmonton Oilers um Superstar Draisaitl. Der Pay-TV-Sender Sport1 US zeigt pro Woche vier NHL-Spiele live, darunter auch die Stanley-Cup-Finals im Juni 2018.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
„Dein neuer Lebensmittelpunkt“: Hanseatic Kühlschränke
gefunden auf OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017