Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Tischtennis: Auftaktsiege für Ovtcharov und Boll in Magdeburg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tischtennis  

Auftaktsiege für Ovtcharov und Boll in Magdeburg

10.11.2017, 21:49 Uhr | dpa

Tischtennis: Auftaktsiege für Ovtcharov und Boll in Magdeburg. Dimitrij Ovtcharov setzt sich zum Auftakt gegen den topgesetzten Chinesen Fan Zhendong durch.

Dimitrij Ovtcharov setzt sich zum Auftakt gegen den topgesetzten Chinesen Fan Zhendong durch. Foto: Ronny Hartmann. (Quelle: dpa)

Magdeburg (dpa) - Die Tischtennisstars Dimitrij Ovtcharov und Timo Boll sind erfolgreich ins bestbesetzte World-Tour-Turnier des Jahres gestartet.

Bei den German Open in Magdeburg zog der für den russischen Champions-League-Sieger Orenburg spielende Ovtcharov durch einen 4:1-Erfolg über den ungarischen Favoritenschreck Bence Majoros ins Achtelfinale ein.

"Das war kein leichtes Spiel. Mein Gegner hat mit viel Risiko gespielt", sagte der World-Cup-Sieger. "Ich fühle mich wohl in Magdeburg und habe schon 2014 hier gewonnen." Rekord-Europameister Boll gewann das Duell mit seinem Düsseldorfer Teamkollegen Kristian Karlsson aus Schweden nach Verlust des ersten Satzes noch sicher mit 4:1. Als Nummer drei der Setzliste gehört der 36-Jährige auch zum engsten Favoritenkreis.

Team-Europameister Ruwen Filus (Fulda) musste sich trotz 3:1-Führung und eines Matchballs im sechsten Durchgang sowie dreier weiterer im Entscheidungssatz dem Weltranglisten-Elften Chuang Chih-Yuan aus Taiwan geschlagen geben. Eine Überraschung verpasste auch Bastian Steger von Werder Bremen. Er unterlag dem Weltranglisten-Sechsten Jun Mizutani aus Japan ebenfalls in sieben Sätzen.

Patrick Franziska aus Saarbrücken zog sich bei seiner 2:4-Niederlage gegen den vor Ovtcharov topgesetzten Chinesen Fan Zhendong achtbar aus der Affäre und erntete ein Kompliment vom Gegner. "Ich war überrascht, wie gut Patrick spielte", sagte Fan.

Von den deutschen Damen erreichte keine das Achtelfinale. Die Berlinerin Shan Xiaona blieb gegen Liu Xi (China) ohne Satzgewinn, die Weltranglisten-Elfte Han Ying unterlag Suh Hyowon aus Südkorea etwas überraschend mit 2:4. "In den letzten drei Sätzen lag ich immer 8:6 vorne und konnte diese Führung nicht nach Hause bringen", haderte die Abwehrspielerin.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
MagentaMobil Start L bereits für 14,95 €* pro 4 Wochen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017