Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Basketball: Nowitzki mit Saison-Bestmarke bei Dallas-Sieg gegen Lakers

...

Basketball  

Nowitzki mit Saison-Bestmarke bei Dallas-Sieg gegen Lakers

11.02.2018, 10:08 Uhr | dpa

Basketball: Nowitzki mit Saison-Bestmarke bei Dallas-Sieg gegen Lakers. Dirk Nowitzki (M) erzielte 22 Punkte für die Dallas Mavericks.

Dirk Nowitzki (M) erzielte 22 Punkte für die Dallas Mavericks. Foto: Richard W. Rodriguez/AP. (Quelle: dpa)

Dallas (dpa) - Basketball-Superstar Dirk Nowitzki in Top-Form, Maxi Kleber mit einem spektakulären Dunking in der entscheidenden Phase - die  beiden deutschen NBA-Asse der Dallas Mavericks machten beim 130:123-Erfolg gegen die Los Angeles Lakers für den Unterschied.

Nowitzki erzielte mit 22 Punkten eine persönliche Bestmarke in dieser Saison. "An manchen Abenden hat man diesen Rhythmus und dieses Gefühl von Beginn an", erklärte der 39 Jahre alte Routinier nach dem 18. Saisonsieg im 56. Match. "Es ist gut, einen wie ihn im Team zu haben. Er weiß, worauf es ankommt", schwärmte Neuzugang Doug McDermott vom deutschen Ausnahmespieler.

Auch Kleber zeigte mit neun Zählern in 13 Minuten eine gute Leistung. Zudem sorgte der frühere Bayern-Spieler mit seinem Dunk gegen Lakers-Top-Scorer Julius Randle in der Schlussphase für das Highlight des Tages.

Neben Randle (26 Punkte) wurde der aus Cleveland geholte Isaiah Thomas (22) bei seinem Lakers-Debüt zweitbester Schütze. "Ich mag die Geschwindigkeit im Team. Ich mag es, mit wie viel Energie die Jungs dabei sind", sagte der Spielmacher nach seiner LA-Premiere.

Thomas Ex-Team, die komplett runderneuerten Cavaliers, zeigten bereits am Freitag bei den Atlanta Hawks die neuen Stärken. Der Vizemeister siegte mit 123:107 beim Team von Dennis Schröder. "Wir haben ein jüngeres, athletischeres Team. Es ist nun mein Job, die Jungs so schnell wie möglich zu integrieren", erklärte Superstar LeBron James. Spielmacher Schröder überzeugte mit 25 Zählern, monierte allerdings: "Nach der Pause haben wir den Fokus verloren."

Für die Chicago Bulls und Nationalspieler Paul Zipser setzte es 24 Stunden nach dem 114:113-Erfolg gegen die Minnesota Timberwolves und dem Ende der Negativ-Serie den nächsten Rückschlag. Gegen die Washington Wizards unterlag der sechsfache Champion 90:101. Zipser kam in 14 Minuten auf fünf Punkte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
20% auf Mode mit dem Code 11586 - nur bis zum 26.04.18
gefunden auf otto.de
Anzeige
Endlich wieder Frühlingsgefühle! Jetzt bei Manufactum
alles für den Garten entdecken
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018