Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Leichtathletik: Gatlin hofft auf Olympia-Teilnahme

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Leichtathletik - 100 Meter  

Gatlin hofft auf Olympia-Teilnahme

29.05.2008, 23:09 Uhr | dpa

Justin Gatlin noch vor seiner Sperre. (Foto: imago)Justin Gatlin noch vor seiner Sperre. (Foto: imago) Rund zwei Monate vor Beginn der Olympischen Spiele wird die Entscheidung über die Teilnahme von 100-Meter-Titelverteidiger Justin Gatlin fallen. Wie der Internationale Sportgerichtshof CAS in New York bekanntgab, wird die Entscheidung am 6. Juni mitgeteilt. Am 8. August starten die Spiele in Peking. Gatlin sagte in New York an zwei Tagen aus, um vor der höchsten Sportgerichtsinstanz eine Halbierung seiner Dopingsperre von vier auf zwei Jahre zu erwirken.

Positiver Testosteron-Test

Der Amerikaner war am 22. April 2006 bei einem Staffelrennen in Kansas positiv auf Testosteron getestet worden. Da er bereits 2001 des Amphetamin-Dopings überführt worden war, galt er als Wiederholungstäter und wurde deshalb am 24. Mai 2006 für acht Jahre gesperrt. Anfang Januar hatte ein US-Schiedsgericht diese Sperre auf vier Jahre reduziert. Gatlin hofft, dass sein erster Dopingverstoß aufgehoben wird, da er nachweisen konnte, dass der positive Befund aus dem Jahr 2001 das Ergebnis einer Behandlung mit Medikamenten gegen seine von Geburt an vorhandene Aufmerksamkeitsstörung war.

Gatlin hofft auf Olympia

Der Leichtathletik-Weltverband IAAF hatte damals seine ursprünglich auf zwei Jahre ausgelegte Sperre auf zwölf Monate verringert. Folgt der CAS dem Einspruch des 26-Jährigen und reduziert die Sperre auf zwei Jahre, wäre Gatlin rückwirkend vom 25. Mai an wieder startberechtigt und könnte an den am 27. Juni beginnenden US-Meisterschaften in Eugene teilnehmen. Für Peking wäre er als Titelverteidiger laut den Statuten des US-Leichtathletik-Verbandes automatisch qualifiziert.

IAAF fordert lebenslang

Die IAAF hat sich hingegen dafür ausgesprochen, Gatlin lebenslang zu sperren. Diese Forderung sei dann erfüllt, wenn wiederum die Halbierung seiner Sperre von acht auf vier Jahre zurückgenommen werde, hieß es seitens des Verbandes.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
MagentaMobil Start L bereits für 14,95 €* pro 4 Wochen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017