Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Jelena Issinbajewa ist das Maß aller Dinge

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Leichtathletik - Stabhochsprung  

Jelena Issinbajewa ist das Maß aller Dinge

12.07.2008, 12:55 Uhr | dpa

Weltrekordfrau Jelena Issinbajewa (Foto: imago)Weltrekordfrau Jelena Issinbajewa (Foto: imago) Stabhochsprung-Olympiasiegerin Jelena Issinbajewa hat ihr Freiluft-Saisondebüt beim Golden-League-Meeting in Rom mit einem fantastischen Weltrekord von 5,03 Meter gekrönt. Die 26 Jahre alte Russin überbot bei der Golden Gala der Leichtathleten ihre bisherige Bestmarke vom 12. August 2005 in Helsinki gleich um zwei Zentimeter. Es war ihr 22. Weltrekord.

Zweite wurde die Polin Monica Pyrek (4,75). Silke Spiegelburg sorgte als Dritte für das beste Ergebnis im Mini-Team der lediglich vier deutschen Starter: Mit 4,70 Metern stellte die 22-Jährige eine persönliche Bestleistung auf. Zum deutschen Rekord von Annika Becker fehlten der EM-Sechsten von Göteborg noch sieben Zentimeter.

Golden Gala Powell steigt verletzt aus
Deutsche Meisterschaften Cheftrainer: "Nichts zu beschönigen"
Nürnberg Heidler, Lobinger und Harting deutsche Meister

Obikwelu stiehlt Asafa die Show

Europarekordmann Francis Obikwelu hatte Ex-Weltrekordler Asafa zuvor die Schau gestohlen. Dem 29 Jahre alten Portugiesen reichten im 100-Meter-Finale allerdings mäßige 10,04 Sekunden, um sich im Fotofinish gegen den zeitgleichen Vizeweltmeister Derrick Atkins (Bahamas) durchzusetzen. Dritter bei der Golden Gala der Leichtathleten im Stadio Olimpico wurde der Jamaikaner Nesta Carter in 10,05. Obikwelu hält den Europarekord mit 9,86 Sekunden.

Olympia 2008 Alle Entscheidungen zum Durchklicken
Olympia-ABC Peking 2008 von A bis Z



Powell passt beim Finale

Powell war wegen einer Leistenzerrung zum Finale nicht angetreten. Im Vorlauf mit 10,19 Sekunden noch Fünfter, entschied sich der 25 Jahre alte Jamaikaner zum Verzicht auf den Endlauf. "Er ist okay, wollte aber nichts riskieren und hat das Rennen vorsichtshalber beendet", erklärte sein Manager Paul Doyle. Der WM-Dritte Powell wollte sein Europa-Debüt vor allem als Formtest schon im Hinblick auf die Olympischen Spiele in Peking nutzen.

Angeschlagen Franka Dietzsch bangt um Olympia
Olympia-Aus Bianca Kappler schwer verletzt

Zwei Frauen mit Chancen auf den Jackpot

Von den fünf in Rom angetretenen Kandidaten greift nach der Halbzeit nur noch ein Damen-Duo nach dem Jackpot von einer Million Dollar: Hochsprung-Weltmeisterin Blanka Vlasic (Kroatien) setzte ihre sensationelle Serie fort und blieb auch im 32. Wettkampf siegreich. Mit 2,00 Metern verfehlte die große Olympia-Favoritin ihre Jahresweltbestleistung um sechs Zentimeter. Kenias erst 18 Jahre alte 800-Meter-Läuferin Pamela Jelimo dominierte in 1:55,69 Minuten auch auf der dritten Station der Premium-Serie. Um das Preisgeld von insgesamt einer Million Dollar zu kassieren, müssen beide aber noch auf den weiteren drei Stationen in Paris (18. Juli), Zürich (29. August) und Brüssel (5. September) als Erste ins Ziel kommen.

Siegesserie Onyias gerissen

Dagegen ist die Siegesserie der Spanierin Josephine Onyia gerissen: Über 100 Meter Hürden musste sich die Gewinnerin von Berlin und Oslo mit Platz sechs in 12,85 Sekunden begnügen; die Jamaikanerin Brigitte Foster-Hylton war bei ihrem Sieglauf 25/100 schneller. Für den US-Amerikaner Bershawn Jackson (Zweiter über 400 Meter Hürden) und Weitspringer Hussein Al-Sabee aus Saudi-Arabien (Dritter) ist der Traum vom goldenen Jackpot ebenfalls geplatzt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal