Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Leichtathletik: Simon Vroemen wegen Doping voraussichtlich gesperrt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Leichtathletik  

Auch die B-Probe von Simon Vroemen ist positiv

17.07.2008, 17:59 Uhr | dpa

Zweijährige Sperre droht: Hindernis- läufer Simon Vroemen (Foto: imago)Zweijährige Sperre droht: Hindernis- läufer Simon Vroemen (Foto: imago) Europarekordler Simon Vroemen aus den Niederlanden wird voraussichtlich für zwei Jahre gesperrt. Nach der positiven A-Probe aus dem Juni ist nun auch in der B-Probe das muskelaufbauende Metandienon nachgewiesen worden.

Das berichten niederländische Medien in Berufung auf ein Kölner Anti-Doping-Labor.

Doping Jones´ Ex-Trainer lebenslang gesperrt

Dopingprobe auf eigenen Wunsch

Die verhängnisvolle Dopingkontrolle hatte Vroemen selbst veranlasst. Zuvor war der 39-Jährige am 11. Juni in Cottbus über 3000 Meter Hindernis erstklassige 8:12,50 Minuten gelaufen, seine Rekordzeit steht seit 2005 bei 8:04,95 Minuten. Da der Meetingveranstalter dem Vroemen-Wunsch nach einer Dopingkontrolle nicht nachkommen konnte, ließ er sich nachträglich von den niederländischen Anti-Doping-Instanzen testen.

Nach Peking klagen Chambers erfüllt Olympia-Norm

Einnahme macht keinen Sinn

Vroemen erklärte, kein Metandienon eingenommen zu haben. Das Mittel ist monatelang nachweisbar. "Muskelmasse ist für mich eine Belastung. Ich muss so dünn wie möglich sein", sagte der Ausnahme-Athlet, der selbst Molekularbiologe ist. Mit der Zeit in Cottbus hätte er sich für die Olympischen Spiele in Peking qualifiziert.

Tiefer Fall Montgomery muss ins Gefängnis

Konsum von verseuchtem Fleisch

Erstaunlicherweise soll Vroemen schon in der Lausitz gemutmaßt haben, er könne bei einem Aufenthalt in Ägypten hormonverseuchtes Fleisch gegessen haben. Deshalb verlangte er unter anderem nach dem Test. Nach der positiven A-Probe wiederholte er den Verdacht.

Stabhochsprung Jelena Issinbajewa ist das Maß aller Dinge

Vor vier Jahren schon einmal unter Verdacht

Allerdings zählt zu seinen Betreuern auch der in der Szene bekannte Arzt Berend Nikkels, der sich öffentlich für die Freigabe des Blutdopingmittels EPO einsetzt. Er hatte am Rande der Tour de France niederländischen Journalisten vom Dopingverdacht gegen Vroemen berichtet. Der Name Nikkels war auch im Prozess gegen den deutschen Leichtathletik-Trainer Thomas Springstein aufgetaucht. Zudem wurde Vroemen schon vier Jahren bereits einmal verwarnt, weil er für ein Medikament keine Ausnahmegenehmigung beantragt hatte.

Olympia 2008 Alle Entscheidungen zum Durchklicken

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal