Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Fünf Olympiasieger auch in Shanghai erfolgreich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Leichtathletik  

Fünf Olympiasieger auch in Shanghai erfolgreich

20.09.2008, 20:41 Uhr | dpa

Schon bei Olympia in Peking erfolgreich: Wilfred Bungei (Foto: imago)Schon bei Olympia in Peking erfolgreich: Wilfred Bungei (Foto: imago) Fünf Olympiasieger von Peking haben sich auch beim Leichtathletik-Meeting in Shanghai durchgesetzt, drei Goldmedaillengewinner verloren die Revanche. Für die besten Leistungen beim Golden Grand Prix sorgten 800-Meter-Olympiasieger Wilfred Bungei aus Kenia in 1:44,63 Minuten und die US-Amerikanerin Dawn Harper in erstklassigen 12,56 Sekunden über 100 Meter Hürden.

Angelo Taylor, Olympiasieger über 400 Meter Hürden, gewann das Rennen auf der Flachstrecke in 44,94 Sekunden. Die 100 Meter der Frauen dominierte 200-Meter-Olympiasiegerin Veronica Campbell-Brown aus Jamaika überlegen in 11,01 Sekunden.

Studie Bolt hätte 9,55 laufen können

Interview Bailey: "Bolt kann noch viel schneller laufen“
Doping-Verdacht Bolt läuft Fabelzeit

Hingst sorgte für bestes deutsches Ergebnis

Stabhochsprung-Weltrekordlerin Jelena Issinbajewa reichten diesmal 4,60 Meter zum Sieg, Tatjana Polnowa (4,50) machte den russischen Doppelerfolg perfekt. Für das beste Ergebnis aus deutscher Sicht sorgte die Olympia-Sechste Carolin Hingst als Dritte mit 4,50 Meter. Anastasija Reiberger landete auf dem fünften Platz (4,20). Als einziger des erfolgreichen Olympiasieger-Quintetts konnte Bungei zum Saisonschluss seine Leistung von Peking (1:44,65) noch einmal steigern - wenn auch nur um 2/100 Sekunden.

Marathon Gebrselassie will in Berlin Weltrekord laufen

Lausanne Powell verpasst Weltrekord nur knapp
Marion Jones Wieder auf freiem Fuß

Schlusspunkt hinter einer langen Saison

Eine Niederlage musste Kugelstoß-Olympiasieger Tomasz Majewski aus Polen (20,36 Meter) einstecken: Der Olympia-Zweite Christian Cantwell aus den USA (20,84) revanchierte sich für das deutlich verpasste Gold im Pekinger Vogelnest. Auch Dreispringerin Francoise Mbango aus Kamerun und die britische 400-Meter-Olympiasiegerin Christine Ohuruogu verloren. Für die meisten Leichtathleten setzte Shanghai den Schlusspunkt hinter eine lange Saison, für den Leichtathletik-Weltverband IAAF zählte das Meeting bereits für die World Athletics Tour 2009.

Hintergrund Die 10 schnellsten 100-Meter-Läufer im Olympiajahr
Olympia 2008 Bolt gewinnt über 100 Meter in Weltrekordzeit

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal