Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Zwei Tote beim New-York-Marathon

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

New-York-Marathon  

Zwei Tote beim New-York-Marathon

04.11.2008, 12:03 Uhr | sid

Der New-York-Marathon forderte 2008 zwei Todesopfer. (Foto: Reuters)Der New-York-Marathon forderte 2008 zwei Todesopfer. (Foto: Reuters) Zwei Todesfälle haben den New-York-Marathon überschattet. Erstmals seit 1994 verloren damit Sportler bei der Veranstaltung ihr Leben. Beide Teilnehmer hatten den Marathon allerdings beendet und waren erst danach an einem Herzinfarkt gestorben. "Unser tiefstes Mitgefühl gilt den Familien der Toten", erklärte Renndirektorin Mary Wittenberg.

Marathon Mockenhaupt gewinnt in Frankfurt
Top-Talent Hohe Ehre für Raphael Holzdeppe
Mitraten

Siege für Radcliffe und Dos Santos

Trotz der tragischen Ereignisse zog Wittenberg ein positives Fazit der Veranstaltung, bei der der Brasilianer Arilson Gomes Dos Santos und die Britin Paula Radcliffe siegten. Insgesamt waren bei der 39. Auflage des Rennens 38.000 Teilnehmer am Start, 18 Millionen Dollar kamen für wohltätige Zwecke zusammen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017