Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Spiegelburg holt mit Rekord EM-Silber

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Leichtathletik - Hallen-EM  

Spiegelburg holt mit Rekord EM-Silber

07.03.2009, 18:51 Uhr | dpa

Silke Spiegelburg (Foto: dpa)Silke Spiegelburg (Foto: dpa) Die Stabhochspringerinnen Silke Spiegelburg und Anna Battke haben einen Tag nach dem Triumph der Kugelstoßerinnen Petra Lammert und Denise Hinrichs ebenfalls Medaillen im Doppelpack für die deutschen Leichtathleten geholt. Dabei krönte Spiegelburg ihre Silbermedaille bei den Hallen-Europameisterschaften in Turin mit dem deutschen Rekord von 4,75 Meter.

Battke holte mit persönlicher Bestleistung von 4,65 Bronze. Gold ging an die Russin Julia Golubtschikowa, die in Abwesenheit von Weltrekordlerin Jelena Issinbajewa (beide Russland) mit 4,75 siegte. Hingegen sind mit den Höhenjägern Raul Spank (Hoch) und Danny Ecker (Stabhoch) zwei Mitfavoriten des 38-köpfigen DLV-Teams abgestürzt.

Beim Training Olympiasiegerin Skolimowska gestorben
Tragischer Tod René Herms stirbt an Herzmuskelentzündung
Fall Herms Vorwürfe der Witwe an den DLV

Spank mit Bewegungsablauf unzufrieden

Zwei Wochen nach ihrem deutschen Rekord von 4,71 Meter in Leipzig konnte sich die 22-jährige Spiegelburg noch einmal steigern und stieß nach ihrem Riesensatz einen Freudenschrei aus. Hingegen floppte der Olympia-Fünfte Spank im Hochsprung als Siebter mit enttäuschenden 2,25 Meter. "Irgend etwas in meinem Bewegungsablauf war falsch", sagte der Berliner. Den Titel gewann der Russe Iwan Uchow mit 2,32.

Ecker: "Bin sehr enttäuscht"

Titelverteidiger Ecker flog in der Stabhochsprung-Qualifikation raus. "Ich sehe das mal als Generalprobe für die WM in Berlin, die musste natürlich schiefgehen", sagte der Leverkusener ironisch. Ecker kam im Oval Lingotto als Neunter nur auf 5,65 Meter und blieb 15 Zentimeter hinter seiner Saisonbestleistung zurück. "Ich bin natürlich sehr enttäuscht. Ich habe vom ersten Versuch an keinen Rhythmus gefunden", erklärte der 31-Jährige. Sein Klubkollege Malte Mohr zahlte bei seinem internationalen Debüt Lehrgeld und schied als Zehnter aus. Der deutsche Vizemeister Alexander Straub kam mit 5,70 Meter hingegen weiter.

Chambers mit Rekord ins Finale

Die 3000 Zuschauer im Oval Lingotto feierten am zweiten Wettkampf- Tag Fabrizio Donato und das erste Gold für Italien: Der Dreispringer legte erst vier ungültige Versuche hin und segelte dann auf die Weltjahresbestzeit und den Landesrekord von 17,59 Meter hinaus. Topfavorit Dwain Chamers aus Großbritannien hatte im Vorlauf über 60 Meter einen Fehlstart, rannte dann aber in 6,53 Sekunden sicher ins Halbfinale, das er mit neuem Europarekord von 6,42 Sekunden souverän meisterte. Am Montag kommt das Enthüllungswerk "Race against me: My story" des früheren Dopingsünders auf den Markt, das schon in der vergangenen Woche für Wirbel gesorgt hatte.

Friedrich im Soll

Im Gegensatz zu Ecker überstand Hochsprung-Hoffnung Ariane Friedrich die Ausscheidung mit nur einem Satz von 1,89 Meter souverän. Die Frankfurterin lag nach ihrer Kurzarbeit unter anderen mit Weltmeisterin Blanka Vlasic an der Spitze der 15 Teilnehmerinnen. "Es war ein schöner Wettkampf", sagte Friedrich, die gemeinsam mit der Kroatin mit 2,05 Metern die diesjährige Weltbestenliste anführt. Die Olympia-Siebte hatte nach ihrer Halsentzündung in der vergangenen Woche mit einigen Vitaminspritzen fit gemacht werden müssen.

Beinahe-Unglück beim Kugelstoßen

Im Kugelstoßen hätte es am Vormittag beinahe ein Unglück gegeben: Der Kroate Nedzad Mulabegovic stieß das Wurfgerät am Fangnetz vorbei und verfehlte nur knapp eine Kampfrichterin, die sich erschrocken die Haare raufte. Neben sich stand zunächst auch Freiluft-Europameister Ralf Bartels, der nach indiskutablen 18,80 Metern und einem ungültigen Versuch sich erst mit 19,94 Meter im letzten Durchgang auf Platz eins vorschob.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal