Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Leichtathletik: Mikitenko wiederholt Vorjahreserfolg beim London-Marathon

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Leichtathletik - Marathons in London und Hamburg  

Mikitenko wiederholt Vorjahreserfolg

26.04.2009, 15:26 Uhr | dpa, sid

Irina Mikitenko freut sich über ihren zweiten Sieg in Folge beim London-Marathon. (Foto: Reuters)Irina Mikitenko freut sich über ihren zweiten Sieg in Folge beim London-Marathon. (Foto: Reuters) Irina Mikitenko hat wie im vergangenen Jahr beim London-Marathon triumphiert. Die deutsche Rekordhalterin vom TV Wattenscheid siegte beim bestbesetzten Stadtmarathon der Welt souverän in inoffiziellen 2:22:11 Stunden. Zweite wurde Mara Yamauchi aus Großbritannien vor der russischen Debütantin Lilia Schobukowa. Derweil verpasste Europameisterin Ulrike Maisch in Hamburg die WM-Norm für Berlin um 2:28 Minuten.

Die Norm des Deutschen Leichtathletik-Verbands (DLV) liegt bei 2:32:00 Stunden. "Ich glaube, ich kann zufrieden sein", sagte die 32-Jährige trotzdem. Sie hoffe, vom DLV doch noch einen WM-Startplatz in der Mannschaft zu erhalten. Der Verband vergibt fünf Frauen-Startplätze für die Titelkämpfe im August in Berlin, vier sind bereits vergeben.

Streckenrekord

In London lief bei den Herren Olympiasieger Samuel Wanjiru in 2:05:09 Stunden Streckenrekord. Wanjiru verpasste den angestrebten Weltrekord von Äthiopiens Lauf-Idol Haile Gebrselassie (2:03:59) allerdings deutlich. Zweiter wurde der Olympiadritte Tsegaye Kebede aus Äthiopien (2:05:19), Dritter der Olympiazweite Jaouad Gharib aus Marokko (2:05:26).

Je 15.000 Euro Siegprämie

In Hamburg siegte der Äthiopier Solomon Tside in 2:11:47 Stunden und verfehlte dabei den drei Jahre alten Streckenrekord des Spaniers Julio Rey (2:06:52) deutlich. Bei den Frauen sicherte sich bei der 24. Auflage des Rennens Alessandra Aguliar aus Spanien in 2:29:01 den Sieg. Auch sie verfehlte den Streckenrekord, den Irina Timowejewa aus Russland 2008 aufgestellt hatte (2:24:14), klar. Die Äthiopierin Tigist Abdi Sheni wurde Zweite in 2:34:01 Stunden. Den zweiten Platz bei den Herren belegte der als Tempoläufer gestartete Charles Ngolepus aus Kenia in 2:13:25 Stunden. Dritter wurde der Brasilianer Jose Telles de Souza (2:14:46). Für ihren Sieg kassierten Tside und Aguliar nach Angaben der Organisatoren jeweils eine Prämie von rund 15.000 Euro.

In Berlin winkt goldenes Geburtstagsgeschenk

Mikitenko sicherte sich in London beim dritten Erfolg im vierten Marathon ihrer Karriere 55.000 Dollar (41.500 Euro) Sieg- und 25.000 Dollar Zeitprämie. Die im hessischen Freigericht lebende Ausdauerspezialistin führt die World-Marathon-Majors-Serie an und ist nun auch Favoritin für die Leichtathletik-Weltmeisterschaften in August. Der Marathon wird dort an ihrem 37. Geburtstag, am 23. August, gestartet.

Start-Ziel-Sieg

Mikitenko führte im Rennen über die klassischen 42,195 Kilometer von Anfang an und schüttelte nach 32 Kilometern ihre hartnäckigste Verfolgerin Yamauchi ab. Auf der Zielgeraden hatte die frühere 10.000-Meter-Spezialistin sogar Zeit, Kusshändchen ins Publikum zu werfen. Wegen einer Beckenverletzung hatte Mikitenko im vergangenen Jahr die Olympischen Spiele in Peking verpasst.

Millionen erlaufen

Die gebürtige Kasachin kann nun darauf hoffen, wie im Vorjahr den 500.000-Dollar-Jackpot zu gewinnen und zur Laufmillionärin zu werden. Mikitenko liegt nach acht von zwölf Rennen mit der Optimalzahl von 75 Punkten fast uneinholbar in Front. Bis zum Finale in New York (1. November) finden noch der WM-Marathon sowie die Rennen in Berlin (20. September) und Chicago (11. Oktober) statt.

Mitraten

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal