Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Christina Obergföll wirft Weltjahresbestleistung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Leichtathletik-EM  

Christina Obergföll wirft Weltjahresbestleistung

20.06.2009, 22:53 Uhr | sid

Christina Obergföll wirft Weltjahresbestleistung. (Foto: imago)Christina Obergföll wirft Weltjahresbestleistung. (Foto: imago) Regel-Chaos, kaum Zuschauer, Hitze und wenige exzellente Leistungen beeinträchtigten den ersten Akt der Premiere der Mannschafts-Europameisterschaft im portugiesischen Leiria.

Die Topsportler des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) liegen zur Halbzeit mit 158,5 Punkten auf dem vierten Platz. Die Führung in der Zwischenwertung übernahm Großbritannien mit 165 Punkten vor Russland (164) und Frankreich (159,5). Herausragende Athletin war die Olympia-Dritte Christina Obergföll mit der Weltjahresbestleistung von 68,59 Metern im Speerwerfen.

Hochsprung Ariane Friedrich nährt die WM-Hoffnungen
Leichtathletik Super-Weitsprünge in Eugene

Obergföll: "Das war ein runder Wurf"

Die 27-Jährige übertraf ihre eigene Saisonbestmarke (68,40) im zweiten Versuch. Olympiasiegerin Barbora Spotakova (Tschechien/65,89) kam an der Deutschen nicht vorbei und wurde Zweite. "Ich bin rhythmisch durchgelaufen. Das war ein runder Wurf", sagte Obergföll.

WM-Teilnehmer zum Durchklicken Schon zwölf Deutsche nominiert
Aktuelles Neuigkeiten aus der Leichtathletik
Berlin Zeitplan der Leichtathletik-WM 2009

Dwain Chambers glänzt über 100 Meter

Vor nur 5000 Zuschauern und bei Temperaturen um 30 Grad Celsius siegte Antje Möldner über 3000 Meter Hindernis, Hammerwerfer Markus Esser und Stabhochspringerin Silke Spiegelburg erreichten jeweils Rang drei. International sorgte der britische Sprinter Dwain Chambers mit 10,07 Sekunden über 100 Meter für die beste Leistung.

Esser: "Das war total verwirrend"

In 9:32,65 Minuten kam die deutsche Rekordlerin Möldner deutlich vor Sophie Duarte (Frankreich/9:33,63) ins Ziel. Spiegelburg übersprang 4,60 Meter, scheiterte aber an der Höhe von 4,65 Meter. Der Olympia-Siebte Esser warf 77,62 Meter weit und übertraf erneut die Norm für die Weltmeisterschaften im August in Berlin. "Es ist meine beste Leistung, die ich bei einem Europacup abgeliefert habe", sagte Esser, der allerdings mit dem neuen Wettkampfmodus haderte: "Das war total verwirrend. Da wusste keiner genau, wie es geht."

Wettkampfreform zugunsten der Attraktivität

Beim Debüt der Team-EM wird eine radikale wie umstrittene Wettkampf-Reform, mit der die Fernsehfreundlichkeit und Attraktivität erhöht werden soll, ausprobiert. So wird unter anderem beim Hochsprung und Stabhochsprung nach vier Fehlversuchen ein Teilnehmer ausgeschlossen. In den Wurfdisziplinen sowie im Weit- und Dreisprung scheiden nach zwei Versuchen die sechs schlechtesten Teilnehmer aus und nach dem dritten Versuch zwei weitere.

Gaba verpasst die WM-Norm

Langsam Fahrt nimmt Kamghe Gaba auf. Über 400 Meter rannte er in 45,88 Sekunden die drittschnellste Zeit, kam erstmals in dieser Saison unter die 46-Sekunden-Marke, verpasste aber die WM-Norm (45,55). Nur Platz sechs sprang für den Wattenscheider Thomas Goller über die 400 Meter Hürden heraus. Auf den gleichen Rang kam Jana Hartmann über 800 Meter in 2:00,71. Damit steigerte die Dortmunderin ihre Bestzeit um zwei Sekunden, blieb aber knapp über der Berlin-Anforderung (2:00,00).

Pech für Raul Spank

Unzufrieden war Kugelstoßer Peter Sack mit Platz vier und schwachen 19,76 Meter. "Unterirdisch", lautete sein Kommentar. Pech hatte der Olympia-Fünfte Raul Spank. Der 20 Jahre alte Hochspringer knickte mit dem Fuß beim Einspringen um und musste nach übersprungenen 2,15 Meter passen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal