Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Leichtathletik: WM-Aus für Zehnkampf-Medaillenhoffnung Schrader

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Leichtathletik  

WM-Aus für Medaillenhoffnung Schrader

15.07.2009, 18:54 Uhr | dpa

Zehnkämpfer Michael Schrader muss seine WM-Teilnahme absagen. (Foto: Imago)Zehnkämpfer Michael Schrader muss seine WM-Teilnahme absagen. (Foto: Imago) Gips am Fuß statt Medaille in der Hand: Für Deutschlands große Zehnkampf-Hoffnung Michael Schrader ist der Traum von einem Start beim WM-Heimspiel in Berlin geplatzt. Genau zwei Wochen nach seinem 22. Geburtstag hat der Jungstar das Handtuch geworfen. Wegen eines Ermüdungsbruchs im rechten Fuß kann der Sieger des Klassikers in Götzis beim Leichtathletik-Saisonhöhepunkt nicht antreten.

"Der Fuß wurde gestern erst eingegipst. Ich kann überhaupt nicht laufen. Damit ist mein großer Traum geplatzt, vor der Heimkulisse im Berliner Olympiastadion zu starten", sagte Schrader kurz nach der Absage-Entscheidung.

Weltjahrsbestzeit Tyson Gay schockt Usain Bolt
Kader DLV nominiert deutsche WM-Starter

#

Ärzte beenden alle Hoffnungen

"So bitter es für mich ist - es geht definitiv nicht. Götzis war noch ein Glücksfall, wir hatten nach dem Fußbruch im Dezember alles auf eine Karte gesetzt. Eigentlich hätte ich damals schon die ganze Saison streichen müssen", erklärte Schrader, nachdem die Ärzte endgültig Rotes Licht gezeigt hatten. "Dazu kommt, dass auch das Kahnbein in dem Fuß angegriffen ist", sagte der Uerdinger, der mit seinen 8522 Punkten von Götzis immerhin noch die Nummer zwei in der Saison-Weltrangliste hinter dem Kubaner Leonel Suarez (8654) ist.

Kugelstoßen Kleinert kommt in Form

DLV-Präsident Prokop: "Sehr unerfreulich"

Der Schützling von Ex-Weltmeister Torsten Voss zählte zu den wenigen Medaillenhoffnungen des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) bei der WM vom 15. bis 23. August. "Das ist eine sehr unerfreuliche Situation, wir bedauern das sehr", kommentierte DLV-Präsident Clemens Prokop in Berlin. "Aber umso mehr wird jetzt der Rest der Mannschaft kämpfen." Noch im März war Schrader an Krücken durch die Gegend gehumpelt, hatte sich dann vor allem mit Wassertraining überraschend schnell erholt. Dennoch kam der harte Wettkampf im heißen Zehnkampf-Mekka Götzis Ende Mai wohl noch zu früh.

Lachendes und weinendes Auge

Mit Schrader verliert der DLV bereits den dritten Zehnkämpfer für das Heimspiel im Olympiastadion. Wegen hartnäckiger Verletzungen mussten vor einem Monat bereits André Niklaus und Arthur Abele ihren WM-Start enttäuscht absagen. Schrader wird trotzdem nach Berlin fahren. "Ich hatte mir vorsichtshalber Tickets besorgt", verriet er, "und dann werde ich wohl mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf der Tribüne sitzen."

Cleve könnte nachrücken

Bisher waren neben Schrader auch Pascal Behrenbruch und Norman Müller für die Weltmeisterschaften qualifiziert. Als Ersatzmann hat Zehnkampf-Teamleiter Claus Marek nun Moritz Cleve ganz oben auf dem Zettel. "Wenn er fit ist und am 26. Juli in Bernhausen beim Test eine entsprechende Leistung abliefert, wäre Moritz der erste Nachrücker", sagte der Bundestrainer. In Bernhausen müssen alle deutschen Allrounder bei einem Vierkampf-Test noch einmal auf den Prüfstand. Erst dann wird Marek entscheiden, wer in Berlin der dritte Mann ist.

Berlin Zeitplan zur Leichtathletik-WM 2009

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal