Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Leichtathletik-WM: Auch auf Platz 90 gibt es Gewinner

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Leichtathletik-WM - 100 Meter, Vorläufe  

Auch auf Platz 90 gibt es Gewinner

15.08.2009, 16:11 Uhr | t-online.de

Okilani Tinilau aus Tuvalu bei den Olympischen Spielen in Peking 2008. Das Trikot trug der 100-Meter-Sprinter auch bei seinem kurzen WM-Auftritt in in Berlin. (Foto: imago)Okilani Tinilau aus Tuvalu bei den Olympischen Spielen in Peking 2008. Das Trikot trug der 100-Meter-Sprinter auch bei seinem kurzen WM-Auftritt in in Berlin. (Foto: imago) Ein Landesrekord, neun persönliche und elf Saisonbestleistungen: Die 100-Meter-Vorläufe der Männer bei der Leichtathletik-WM bestätigten: Blau macht schnell. Doch nur zwei der 21 Bestzeiten reichten im Schatten des Duells Usain Bolt gegen Tyson Gay zum Weiterkommen. Denn die „Helden“ kommen nicht aus den USA oder Jamaika, sondern von Inseln der Träume: von den Nord-Marianen-Inseln, aus Mikronesien, Nauru und Palau.

Auftakt DLV zufrieden - Bolt locker

Berlin Zeitplan der Leichtathletik-WM 2009

Bolt joggt

Während Weltrekordhalter Bolt in 10,20 Sekunden in seinem Vorlauf ins abendliche Viertelfinale joggte, schwitzte in der Bugwelle des Jamaikaners Okilani Tinilau aus Tuvalu für eine Saisonbestzeit. 11,57 Sekunden. Neun Hundertstelsekunden langsamer als seine beste jemals erzielte Zeit. Die 11,57 Sekunden reichten dem 20-Jährigen genau für den letzten Platz, und das noch mit 25 Hundertstelsekunden Rückstand auf Aisea Tohi aus Tonga. Der verfehlte seine Bestzeit um immerhin 22 Hundertstelsekunden.

Nur Kenty ist über 12 Sekunden unterwegs

Clayton Kenty von den nördlichen Marianen-Inseln, die bisher noch nicht mal im offiziellen olympischen Länderverzeichnis auftauchen, belegte in 12,29 Sekunden Platz 90 nach den Vorläufen - von 90, die ins Ziel kamen. Keiner sonst überschritt die 12-Sekunden-Marke.

Der Sieg in der Niederlage

Wie für Bolt und Gay war und ist die Weltmeisterschaft für Kenty der Saisonhöhepunkt. Er reiste zwar ohne offizielle Zeit in die deutsche Hauptstadt, doch ist davon auszugehen, dass der 18-Jährige die 100 Meter zuvor schon zwei- bis drei Mal absolviert hatte. Nie jedoch so schnell: 12,29 Sekunden, 2,13 Sekunden hinter dem Vorlaufschnellsten, dem Titelverteidiger Gay.

#

Keller rettet die Ehre des DLV

Dem wird auch Martin Keller nicht das Wasser reichen. Doch zumindest kämpfte sich der 22-Jährige aus Chemnitz in einem Fotofinish durch. Im engsten der 12 Vorläufe - Keller fehlten nur neun Hundertstelsekunden auf Sieger Andrew Hinds aus Barbados - erzielte der Deutsche eine der elf Saisonbestleistungen: 10,35 Sekunden. Sogar der vier Hundertstelsekunden langsamere Spanier Angel David Rodriguez blieb noch dabei, als einziger Fünftplatzierter. Denn automatisch waren nur die ersten Drei jedes Laufs weiter.

Der schnellste Mann von den Malediven

Darunter war auch nicht Hussain Haleem. Der Sprinter von den Malediven schraubte in Lauf acht den nationalen Inselrekord auf exakt elf Sekunden. Danach hatte es zu zwei Drittel des Rennens tatsächlich nicht ausgesehen. Haleem drohte der letzte Platz, ehe er den Turbo zündete. Um zwei Hundertstelsekunden distanzierte der 26-Jährige den Gambier Suwaibou Sanneh. Doch auch der knapp geschlagene Afrikaner freute sich über seine 11,02 Sekunden. Da ließ sich die "Rote Laterne" des Vorlaufletzten verschmerzen. Denn: In dieser Saison war Sanneh - 27 Tage jünger als die deutsche Wiedervereinigung - noch nie schneller gewesen.

Carrolls WM dauert genau zwei Sekunden

Der tragischste Fall war Dominic Carroll. Als Teilnehmer des Eröffnungslaufs erwischte den Mann aus Gibraltar bereits nach zwei Sekunden eine Verletzung. Zwei Sekunden WM – und fertig. Doch wie Kenty war auch Carroll ohne Zeit nach Berlin gekommen. Und ohne Zeit wird der 25-Jährige auch wieder abreisen. Dorthin, wo andere Urlaub machen. Aber erst, wenn er weiß, ob Bolt oder Gay Weltmeister geworden ist.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal