Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Leichtathletik-WM: Franka Dietzsch beendet Diskus-Karriere

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Leichtathletik-WM - Diskuswerfen  

Glanzloser Abschied von Franka Dietzsch

19.08.2009, 15:22 Uhr | t-online.de

Aus Berlin berichtet Sebastian Schlichting

Franka Dietzsch ist schon in der Quali gescheitert. (Foto: dpa)Franka Dietzsch ist schon in der Quali gescheitert. (Foto: dpa) Es war für Franka Dietzsch ein leiser Abschied von den großen Diskusringen dieser Welt. 58,44 Meter in der Qualifikation. Erst zwei ungültige Versuche, dann diese mäßige Weite. Das war viel zu wenig für das Finale. Franka Dietzsch registrierte das Ergebnis und signalisierte mit einer eindeutigen Geste: Das war`s. "So ist es halt. Scheiße. Einmal ist Schluss. Dass es so passiert ist, enttäuscht mich maßlos. Aber ich kann ja nicht noch 20 Jahre Diskus werfen", meinte die erfolgreichste Diskuswerferin der WM-Geschichte nach ihrem miserablen Auftritt.

Platz 23 - eine der größten deutschen Leichtathletinnen aller Zeiten musste nach dem Vorkampf ihre Sachen packen, nur wenige Zuschauer waren da, von denen sie sich verabschieden konnte. Anders als Dietzsch erreichte die deutsche Meisterin Nadine Müller mit 61,63 Meter locker das Finale.

Doping Erster WM-Teilnehmer positiv
Gold für Deutschland Nerius siegt im Speerwurf
100 Meter Bolt in einer neuen Dimension

Wenige nationale Auftritte stehen noch an

Zwei, drei kleine Wettkämpfe in Deutschland werde sie noch bestreiten, "aber international trete ich nicht mehr an“, sagte Dietzsch danach. Zuvor hatte sie sich eine Hintertür offen gehalten. Für den Fall, dass ihr in Berlin noch einmal ein richtig großer Wurf gelungen wäre. Diese Hintertür ist jetzt zu. Verständlich nach einer Weite, die sie früher nachts um drei Uhr mit verbundenen Augen geworfen hätte. "Ich wollte unbedingt in Berlin starten", sagte sie. Den Traum hat sie sich erfüllt, doch sportlich konnte sie nicht mehr mithalten. Eine Erkenntnis, die nach den letzten Monaten nicht ganz überraschend kam.

Gold, Silber, Bronze im Überblick Der Medaillenspiegel
WM in Berlin Zeitplan und Ergebnisse der Leichtathletik-WM 2009
WM-Blog von Behrenbruch "Es kribbelt richtig"

Bei zehn Weltmeisterschaften am Start

41 Jahre ist Dietzsch inzwischen alt, sie könnte locker die Mutter einiger deutscher Athleten sein. In Berlin wird die zwölfte Leichtathletik-WM ausgetragen, an zehn davon hat Dietzsch teilgenommen - zusammen mit der portugiesischen Geherin Susana Fartor ist sie damit Rekord-Starterin. "Diskuswerfen ist das, was ich in meinem Leben am besten konnte", hat Dietzsch vor der WM gesagt. Dreimal war sie Weltmeisterin, einmal Europameisterin, hat ungezählte Meetings gewonnen. Sie hat in der nicht gerade von Erfolgen verwöhnten deutschen Leichtathletik beständig für Erfolge gesorgt. So wird die Athletin Dietzsch in Erinnerung bleiben, trotz des leisen Abgangs in Berlin.   

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal