Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Leichtathletik-WM 2009 in Berlin offiziell beendet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Leichtathletik-WM 2009  

WM in Berlin offiziell beendet

23.08.2009, 21:17 Uhr | dpa

Steffi Nerius Co. bedanken sich beim Berliner Publikum. (Foto: Reuters)Steffi Nerius Co. bedanken sich beim Berliner Publikum. (Foto: Reuters) Mit der offiziellen Abschluss-Veranstaltung sind am Sonntag im Berliner Olympiastadion die 12. Leichtathletik-Weltmeisterschaften zu Ende gegangen. Tausende freiwillige Helfer strömten gemeinsam mit Athleten und dem Maskottchen Berlino auf die blaue Bahn und verbreiteten auch zum Abschluss noch einmal Volksfeststimmung.

Mit dem Start von 1984 Aktiven aus 201 Ländern war ein neuer Teilnehmer-Rekord in der Geschichte der Titelkämpfe erzielt worden.

USA vor Jamaika, Deutschland Sechster Der Medaillenspiegel
Überblick Alle Ergebnisse der Leichtathletik-WM
WM-Blog von Behrenbruch "Einmalige Eindrücke"

Deutsche Athleten bedanken sich bei den Fans

In ihren Ansprachen würdigten Lamine Diack, der Präsident des Weltverbandes IAAF, und Clemens Prokop, der Chef des Deutschen Leichtathletik-Verbandes DLV, in Anwesenheit von Bundespräsident Horst Köhler die großartige Atmosphäre im Stadion und die perfekte Organisation der Titelkämpfe. Mit dem Transparent "Danke Berlin, ihr wart super" bedankten sich die deutschen Athleten beim stimmungsvollen Berliner Publikum. Mit "See you in Daegu 2011", grüßten die Südkoreaner und luden zu den nächsten Titelkämpfen ein.

Disco-Schlägerei WM-Teilnehmer festgenommen
Kurios Mit nur zwei Sprüngen zu Stabhochsprung-Gold

Viele verkaufte Tickets, aber auch leere Ränge

Insgesamt waren für die neun Wettkampftage 400.000 Tickets verkauft worden, so viele wie nie zuvor in der WM-Geschichte. Dennoch gab es oft leere Ränge, wurde das ambitionierte Ziel mit dem Verkauf von einer halben Million Eintrittskarten verfehlt. Inklusive der Vormittags-Veranstaltungen erlebten 515 000 Besucher die großen Tage der Leichtathletik in der deutschen Hauptstadt.

Zweifel Große Show statt ehrlichem Sport

Zuschauerandrang außerhalb des Stadions

Großartig war die Resonanz bei den nicht kartenpflichtigen Straßen-Veranstaltungen. 1 340 000 Zuschauer besuchten die Marathon- Läufe, etwa 200.000 Berliner und ihre Gäste feuerten die Geher auf der Allee Unter den Linden an.

Koch, Bubka und Co. Uralt-Rekorde in Stein gemeißelt


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal