Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Autobahn wird zum Usain-Bolt-Highway

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Leichtathletik  

Autobahn wird zum Usain-Bolt-Highway

16.09.2009, 12:47 Uhr | sid

In Jamaika verehrt und gefeiert: Usain Bolt (Foto: imago)In Jamaika verehrt und gefeiert: Usain Bolt (Foto: imago) Im April fuhr Usain Bolt auf dem Highway 2000 seinen deutschen Sportwagen zu Schrott. Nun soll Jamaikas Prestige-Projekt den Namen des Leichtathletik-Stars tragen. Zudem erklärte Premierminister Bruce Golding im Parlament von Kingston, dass der 23 Jahre alte Olympiasieger, Weltmeister und Weltrekordler über 100, 200 und 4x100 Meter den vollen diplomatischen Status erhalten werde.

"Usain Bolts außerordentliche Leistungen, seine gewinnende Persönlichkeit, sein Charisma und die Leidenschaft für sein Land machen ihn zu einem großartigen Botschafter von Jamaika", erklärte Golding. Und damit nicht genug der Ehre für Bolt, nach dessen historischen Weltrekorden vom 3. bis 5. Dezember in Kingston eine Mega-Party stattfinden soll: Als Jüngster in der Geschichte wird der Sprintstar den "Orden von Jamaika" erhalten, die vierthöchste Auszeichnung des Karibik-Staates.

Doping Vier jamaikanische Sprinter gesperrt
Fall Semenya Südafrikas Sportminister droht mit "drittem Weltkrieg"
WM in Berlin Ergebnisse der Leichtathletik-WM 2009

Premiere für Bolt

Highways wurden bisher auf Jamaika nur nach den drei früheren Premierministern Sir Alexander Bustamante, Norman Manley und Michael Manley benannt. Straßen erhielten dort den Namen der früheren 400-Meter- und Staffel-Olympiasieger Arthur Wint und Herb McKenley.

Leichte Verletzungen beim Crash erlitten

Der Highway 2000 verbindet die Hauptstadt Kingston im Osten mit Montego Bay im Westen der Insel. Auf dieser Straße hatte Bolt im April leichte Verletzungen erlitten, als er nach dem Autounfall in leichten Sandalen in Dornen getreten war.

Vierter Sportler mit Diplomatenstatus

Diplomatenstatus hatten bisher von Jamaikas Sportstars nur die frühere Sprint-Queen Merlene Ottey (später Slowenien) und die Cricket-Stars Michael Holding and Courtney Walsh erhalten.

Lokale und internationale Sportstars bei Mega-Party

Bolts Mega-Party '9,58' (seine Weltrekordzeit) soll durch eine Event-Company organisiert werden. Laut Bolt-Manager Norman Peart sollen Anfang Dezember lokale und internationale Sport- und Unterhaltungs-Größen eingeladen werden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal