Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Leichtathletik: DLV-Team will bei EM hoch hinaus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Leichtathletik-EM  

Deutsches Team will bei EM hoch hinaus

19.07.2010, 13:16 Uhr | dpa, sid, dpa, sid

Leichtathletik: DLV-Team will bei EM hoch hinaus. Das deutsche Leichtathletik-Team will bei der EM hoch hinaus. (Foto: dpa)

Das deutsche Leichtathletik-Team will bei der EM hoch hinaus. (Foto: dpa)

Mit einer starken Mannschaft und ein paar "heißen Eisen im Feuer" wollen die deutschen Leichtathleten bei den Europameisterschaften in Barcelona an die Erfolge der Berliner WM anknüpfen. 74 Athleten schickt der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) nach Spanien, 38 Männer und 36 Frauen sollen bei den kontinentalen Titelkämpfen auf Medaillenjagd gehen. Vor vier Jahren in Göteborg waren 77 DLV-Athleten am Start. "Wir haben eine ganze Reihe von Athleten mit Medaillenchancen. Aber auch Glück und Tagesform werden entscheiden. Wenn alles gut läuft, könnte eine zweistellige Medaillenzahl herauskommen", sagte DLV-Präsident Clemens Prokop.

Einige Favoriten im DLV-Team

"Wir haben ein paar heiße Eisen im Feuer: Robert Harting, Ariane Friedrich, Betty Heidler. Aber das kann ganz schnell kippen, denn die Leistungsdichte ist sehr groß", meinte Günther Lohre, der oberste "Leistungshüter" des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV). Der DLV-Vizepräsident rechnet mit einem "anständigen Auftritt", Verbands-Sportdirektor Thomas Kurschilgen mit einer Mannschaftsstärke von "maximal 80 Athleten" für die kontinentalen Titelkämpfe vom 27. Juli bis 1. August.

Wenige Grenzfälle

Unmittelbar nach den Deutschen Meisterschaften in Braunschweig hatte der DLV die Nominierungsrunde eröffnet. "Knapp 50 Athleten haben die Norm vollumfänglich erfüllt", sagte Kurschilgen vor der endgültigen Nominierung, "über einen Kreis von zehn bis 15 Athleten werden wir diskutieren müssen". Nicht berücksichtigt wurden demnach etliche nach Verletzungen nicht rechtzeitig in Form gekommene Athleten wie der WM-Dritte im Hochsprung, Raul Spank, der Hallen-Europameister im Weitsprung, Sebastian Bayer und der WM-Sechste im Zehnkampf, Pascal Behrenbruch.

Sport 
"Das Ziel ist ganz klar Gold"

Die deutschen Leichtathleten geben sich den Feinschliff für die EM in Barcelona. zum Video

Vier Athleten in Bestenliste vorn

Vor der Hitzeschlacht in Barcelona konnten sich die deutschen Athleten zwar schon gut in Stellung bringen, doch nur ein Quartett steht in den aktuellen Europa-Bestenlisten an Position eins: Weitspringer Christian Reif (8,28 Meter), Hürdensprinterin Carolin Nytra (12,57 Sekunden), Stabartistin Carolin Hingst (4,72 Meter) und Diskuswerferin Nadine Müller (67,78). Vor vier Jahren kehrten die deutschen Sprinter, Werfer und Springer mit zehn Medaillen (4/4/2) aus Göteborg zurück. Neunmal Edelmetall (2/3/4) gab es im Vorjahr bei der stimmungsvollen Heim-WM im Berliner Olympiastadion.

Das Aufgebot im Überblick

Männer: 100 Meter: Tobias Unger, Alexander Kosenkow, Christian Blum 200 m: Sebastian Ernst, Daniel Schnelting 4x100 m: Unger, Kosenkow, Blum, Martin Keller, Ernst, Marius Broening 4x400 m: Kamghe Gaba, Thomas Schneider, Eric Krüger, Jonas Plass, Bastian Swillims 1500 m: Carsten Schlangen, Moritz Waldmann 5000 m: Arne Gabius 10.000 m: Jan Fitschen, Christian Glatting, Filmon Ghirmai Marathon (Europacup-Team): Martin Beckmann, Falk Cierpinski, Tobias Sauter 110 m Hürden: Alexander John, Matthias Bühler 3000 m Hindernis: Steffen Uliczka 20 km Gehen: Andre Höhne, Maik Berger 50 km Gehen: Höhne, Christopher Linke Stabhochsprung: Malte Mohr, Fabian Schulze, Raphael Holzdeppe Weitsprung: Christian Reif Kugelstoß: Ralf Bartels, David Storl Diskuswurf: Robert Harting, Markus Münch, Martin Wierig Hammerwurf: Markus Esser Speerwurf: Matthias De Zordo

Frauen 100 m: Verena Sailer, Anne Möllinger, Yasmin Kwadwo 4x100 m: 1. Sailer, Möllinger, Kwadwo, Marion Wagner, Katja Tengel, Carolin Nytra 4x400 m: Esther Cremer, Claudia Hoffmann, Janin Lindenberg, Wiebke Ullmann, Fabienne Kohlmann, Jill Richards 800 m: Claudia Hoffmann 5000/10.000 m: Sabrina Mockenhaupt 100 m Hürden: Carolin Nytra, Cindy Roleder, Nadine Hildebrand 400 m Hürden: Fabienne Kohlmann 20 km Gehen: Melanie Seeger Hochsprung: Ariane Friedrich Stabhochsprung: Silke Spiegelburg, Carolin Hingst, Elizaveta Ryjikh Weitsprung: Bianca Kappler, Nadja Käther Dreisprung: Katja Demuth Kugelstoß: Nadine Kleinert, Petra Lammert, Denise Hinrichs Diskuswurf: Nadine Müller, Sabine Rumpf Hammerwurf: Betty Heidler, Kathrin Klaas Speerwurf: Christina Obergföll, Katharina Molitor, Linda Stahl Siebenkampf: Jennifer Oeser, Maren Schwerdtner, Claudia Rath


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal