Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Speerwerferin Obergföll siegt in Paris mit Weltjahresbestleistung

...

Leichtathletik - Diamond League in Paris  

Obergföll macht sich endgültig zur Gold-Favoritin

08.07.2011, 20:31 Uhr | dpa, dapd, sid

Speerwerferin Obergföll siegt in Paris mit Weltjahresbestleistung. Siegesfreude beim deutschen Speerwurf-Ass Christina Obergföll. (Foto: dpa) (Quelle: dpa)

Siegesfreude beim deutschen Speerwurf-Ass Christina Obergföll. (Foto: dpa) (Quelle: dpa)

Christina Obergföll hat in Paris eine Weltjahresbestleistung im Speerwerfen aufgestellt. Die 29-Jährige gewann mit dem Meetingrekord von 68,01 Metern ihren dritten Diamond-League-Wettbewerb in Serie. Hinter der Vize-Weltmeisterin belegten Weltrekordhalterin Barbora Spotakova aus Tschechien (67,57) sowie die bisherige Weltjahresbeste Maria Abakumowa aus Russland (65,12) die Plätze zwei und drei. Die deutsche Meisterin Katharina Molitor wurde mit 61,74 Metern Siebte.

Nach ihren Siegen in Eugene, New York und nun auch in Paris geht die nun um weitere 10.000 US-Dollar Preisgeld reichere Obergföll als Favoritin in die Leichtathletik-WM vom 27. August bis 4. September in Daegu.

Harting reicht ein Wurf zum Tagessieg

Im Diskuswerfen der Männer führt Gold nur über Titelverteidiger Robert Harting. Der 26-Jährige feierte in Paris seinen zweiten Saisonsieg in der Diamond League. Dazu reichte dem charismatischen Berliner ein gültiger Versuch. Mit 67,32 Metern verwies er Europameister Piotr Malachowski aus Polen (67,26) sowie Olympiasieger Gerd Kanter aus Estland (67,24) auf die Plätze. Martin Wierig belegte mit 64,20 Metern den sechsten Platz. Vor diesem Erfolg hatte Harting bereits den Diamond-League-Wettkampf in Eugene gewonnen. In der Gesamtwertung der lukrativen Serie liegt er nun hinter Kanter auf Rang zwei.

Savigne steigert ebenfalls die Weltjahresbestleistung

Wie Obergföll im Speerwerfen gelang auch der Kubanerin Yargelis Savigne im Dreisprung eine Weltjahresbestleistung. Sie siegte mit 14,99 Metern. Die deutsche Rekordhalterin Katja Demut landete mit 14,06 Metern auf Platz sieben. Ebenfalls Siebte wurde Kugelstoßerin Nadine Kleinert mit 18,01 Metern beim Sieg von Olympiasiegerin Valerie Vili aus Neuseeland (20,78).

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
20% auf Mode mit dem Code 11586 - nur bis zum 26.04.18
gefunden auf otto.de
Anzeige
Endlich wieder Frühlingsgefühle! Jetzt bei Manufactum
alles für den Garten entdecken
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018