Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Leichtathletik-WM live! Der zweite Wettkampf-Tag bei t-online.de

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Superstar Usain Bolt disqualifiziert - Müller gewinnt Silber

28.08.2011, 09:54 Uhr | dapd, sid, dpa, t-online.de

Leichtathletik-WM live! Der zweite Wettkampf-Tag bei t-online.de. Usain Bolt scheitert bei seiner Mission Titelverteidigung. (Quelle: Reuters)

Usain Bolt scheitert bei seiner Mission Titelverteidigung. (Quelle: Reuters)

Hier nochmal zum Nachlesen: Der Live-Ticker vom zweiten Wettkampf-Tag bei der Leichtathletik-WM in Daegu.

13:55 Uhr: Mit einem Paukenschlag endet der zweite Wettkampf-Tag. Morgen berichten wir wieder von der Leichtathletik-WM in Daegu. Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Tag.

13:50 Uhr: Walter Dix läuft in 10,08 Sekunden zu Silber. 10,09 Sekunden reichen Kim Collins für Bronze.

13:49 Uhr: 9,93 Sekunden reichen dem Jamaikaner Blake zu Gold.

13:49 Uhr: Der neue Weltmeister heißt Yohan Blake!

13:48 Uhr: Der Titelverteidiger ist draussen: jetzt ist alles offen!

13:47 Uhr: Der Jamaikaner reißt sich das Trikot vom Leib und schreit seinen Frust heraus.

13:46 Uhr: Fehlstart! Usain Bolt ist raus!

13:45 Uhr: Tolle Voraussetzungen für die 100 Meter. Ein leichter Wind geht durch das Stadion.

13:45 Uhr: Die Sprinter stehen vor ihren Startblöcken.

13:44 Uhr: Drei Jamaikaner, nur ein US-Boy, aber zwei Franzosen sind im Finale.

13:42 Uhr: Superstar Usain Bolt ist ganz klar der Favorit.

13:41 Uhr: Der Höhepunkt des zweiten Wettkampftages steht an: Das Finale über 100 Meter.

13:35 Uhr: Die Chinesin Li gewinnt Gold (66,52 Meter). Die Kubanerin Barrios gewinnt Bronze (65,73).

13:34 Uhr: Silber für Nadine Müller! Damit gewinnt sie die erste Medaille für den DLV. Mit 65,97 Metern sichert sie sich den zweiten Platz.

13:33 Uhr: Zurück zum Diskuswerfen und Nadine Müller.

13:32 Uhr: Trey Hardee ist der alte und neue Zehnkampf-Weltmeister. Hardey holt sich trotz seines schlechten 1500m-Laufes die Goldmedaille, da Eaton im Speerwurf 15m zu wenig geworfen hat. Eaton sichert sich Silber und der Kubaner Suarez gewinnt Bronze.

13:30 Uhr: Pascal Behrenbruch kommt vor Felix Knobel ins Ziel.

13:28 Uhr: Ashton Eaton nach 1000 Metern klar in Führung

13:26 Uhr: Diskus: Nadine Müller setzt einen ungültigen Versuch.

13:21 Uhr: Der zweite Lauf der Zehnkämpfer steht an: Für Deutschland starten Pascal Behrenbruch und Felix Knobel.

13:20 Uhr: Packendes Finish: Bourrada setzt sich durch. In 4:14,98 Minuten läuft er über die Ziellinie.

13.19 Uhr: Jetzt geht er an Bourrada vorbei. Noch 400 Meter.

13:18 Uhr: Der Koreaner Kim schließt zu Bourrada auf.

13:17 Uhr: Der Algerier Bourrada klar in Führung.

13:15 Uhr: Die Zehnkämpfer gehen bei den 1.500 Metern an den Start.

13:13 Uhr: Nadine Müller kann sich nicht verbessern. Bleibt somit auf dem Silberrang.

13:12 Uhr: Jetzt wirft Müller.

13:11 Uhr: Nein. Die Kubanerin bleibt hinter der Deutschen.

13:10 Uhr: Diskus: Greift Barrios nun Müller an?

13:09 Uhr: In wenigen Minuten steigt das Finale der Zehnkämpfer. Der 1.500-Meter-Lauf steht an.

13:05 Uhr: Diskus: Der Endkampf hat begonnen.

12:59 Uhr: Bronze geht an den Imane Merga. Der Äthiopier holt damit die zweite Medaille für sein Land.

12:58 Uhr: Der Äthiopier Ibrahim Jeilan gewinnt. In 27:13,81 Minuten entscheidet er das Rennen für sich.

12:57 Uhr: Mohammed Farah verliert auf der Zielgeraden und gewinnt Silber.

12:56 Uhr: Die letzte Runde der 10.000 Meter wird eingeläutet.

12:52 Uhr: Leider keine Verbesserung. Nur 64,08 Meter.

12:51 Uhr: Nächster Versuch für Nadine Müller.

12:50 Uhr: Zurück zum Diskuswurf der Frauen: Die Kubanerin Barrios hat 65,73 geworfen und liegt damit auf dem Bronzerang.

12:48 Uhr: Bekele ist raus! Das Comeback des Äthiopiers ist gescheitert. Wer gewinnt die 10.000 Meter?

12:46 Uhr: Die Titelverteidigerin ist erneut erfolgreich: Brittney Reese aus den USA gewinnt mit 6,82 Gold.

12:45 Uhr: Olga Kucherenko aus Russland fliegt auf 6,77. Rang zwei und Silber.

12:44 Uhr: Die Lettin Radevica schafft im letzten Sprung noch einmal 6,76 Meter und sichert sich damit die Bronzemedaille.

12:41 Uhr: Beim Weitsprung der Frauen geht es in die letzte Runde.

12:37 Uhr: Sie steigert sich zumindest auf 65,97 Meter und rückt damit näher an die Chinesin ran.

12:35 Uhr: Kann Nadine Müller kontern?

12:33 Uhr: Die Chinesin Li verbessert sich auf 66,52 Meter und baut ihre Führung aus.

12:27 Uhr: Startschuss für die 10.000 Meter der Männer. Favorit ist der Äthiopier Kenenisa Bekele, der allerdings lange Zeit verletzt war und 2009 sein letztes Rennen gelaufen ist. 25 harte Runden warten auf die 20 Läufer. Mohammed Farah ist der schnellste Mann des Jahres. Kann der Brite den Afrikanern das Wasser reichen?

12: 26 Uhr: Nadine Müller wirft die Scheibe zum Auftakt 65,06 Meter. Rang zwei hinter der Chinesin Li.

12:23 Uhr: Diskus: Die Polin Zaneta Glanc wirft 63,91 Meter.

12:22 Uhr: Weitsprung der Frauen: Die hohe Favoritin Naide Gomez ist draußen!

12:20 Uhr: Soeben hat der Finalwettkampf der Frauen im Diskus begonnen. Nadine Müller greift nach einer Medaille.

12:11 Uhr: Im dritten Lauf des Halbfinals qualifizieren sich Amantle Montshu mit 50,13 Sekunden und Anastasiya Kapachinskaya für den Endlauf. Rosemarie Whyte wird mit 50,99 Sekunden Dritte. Dadurch hat Richards-Ross mit 50,66 noch einmal Glück gehabt und erreicht somit doch noch das Finale.

12:04 Uhr: Bittere Niederlage für die Titelverteidigerin im zweiten Lauf: Die 26-jährige Amerikanerin Richards-Ross startet gut, gibt das Tempo vor, bricht aber auf den letzten 100-Metern ein. Jetzt muss sie zittern. Es gewinnt ihre Landsfrau McCorory vor der Jamaikanerin Williams.

11:57 Uhr: 400m-Halbfinale der Frauen: Den ersten Lauf gewinnt die Amerikanerin Allison Felix mit einer 50er Zeit. Novlene Williams-Mills qualifiziert sich als Zweite direkt für das Finale.

11:55 Uhr: Mitfavoritin Funmi Jimoh ist mit drei ungültigen Versuchen schon draußen.

11:53 Uhr: Ein Blick zum Weitsprung der Frauen: Bisher hat noch keine der Athletinnen die 7m-Marke überboten.

11:47 Uhr: 3. Lauf über 100 Meter: Kim Collins gewinnt mit 10,08 Sekunden vor Nesta Carter, die damit beiden ins Finale einziehen. Der 19-Jährige Franzose Jimmy Vicaut schafft eine kleine Sensation und zieht als einer der beiden Zeitschnellsten ins Finale ein. Ebenso Daqniel Bailey, der im ersten Lauf nach 10,14 Sekunden als Vierter ins Ziel kam.

11:40 Uhr: Bolt kommt gut aus den Blöcken und läuft das Rennen in 10,05 Sekunden locker ins Ziel. Lemaitre qualifiziert sich als Zweiter für das Finale. Thompson wird Dritter.

11:37 Uhr: Im zweiten 100m-Halbfinale startet Sprint-Star Usain Bolt.

11:32 Uhr: Der Jamaikaner Yohan Blake siegt in 9,95 Sekunden. Dix, 10,05 Sekunden und Vicaut, 10,10 Sekunden folgen.

11:31 Uhr: Dwain Chambers produziert einen Fehlstart und ist damit disqualifiziert!

11:29 Uhr: Das Halbfinale der Männer über 100 Meter steht an. Einen klaren Favoriten gibt es nicht. Spannung ist vorprogrammiert..

11:25 Uhr: Zehnkampf, Gruppe B: Pascal Behrenbruch wirft im letzten Versuch 66,50m und landet damit auf Rang sieben.

11:19 Uhr: Im dritten Lauf über 800m siegt Weltrekordhalter Rudisha mit 1:44 Minuten. Zweiter wird der Pole Kszczot.

11:15 Uhr: Nun startet auch das Finale im Weitsprung der Frauen.

11:10 Uhr: Im zweiten Lauf qualifizieren sich Nick Simmonds und Yuriy Borzakovskiy direkt. Als Dritter kommt Kivuva ins Ziel.

11:07 Uhr: Der Äthiopier Mohammed Aman läuft als Erster über die Ziellinie. Ihm folgt Lewandowski. Kaki und Yego müssen zittern.

11:02 Uhr: Der erste Lauf des 800m-Halbfinals steht an. Favoriten sind Yego, der Weltmeister von 2007, Lewandowski, der amtierende Europameister, und Kaki, zweifacher Hallen-Weltmeister.

10:55 Uhr: Behrenbruch ist unzufrieden mit seinem ersten Versuch. Mit 62,14m bleibt er weit unter seinen Möglichkeiten.

10.53 Uhr: In der Gruppe B der Zehnkämpfer startet Pascal Behrenbruch.

10.50 Uhr: Zehnkampf: Im Speerwurf der Gruppe A siegt Suarez mit einer Weite über 69m, gefolgt vom Amerikaner Hardey. Der Deutsche Felix Knobel wirft sich auf Rang drei.

10.45 Uhr: Jetzt gehts los. Hier erstmal eine kurze Zusammenfassung der Ereignisse der Nacht...

+++ Prothesensprinter rennt ins Halbfinale +++

Der beinamputierte 400-Meter-Läufer Oscar Pistorius hat bei der Leichtathletik-WM eine erfolgreiche Premiere gefeiert. In 45,39 Sekunden erreichte der 24-jährige Südafrikaner das Halbfinale. Pistorius ist der erste beinamputierte Läufer der WM-Geschichte, der mit Carbon-Prothesen bei den Titelkämpfen der Nichtbehinderten an den Start geht. "Das ist phänomenal", sagte Pistorius.

+++ Bortschin ist der König der Geher +++

Waleri Bortschin hat seinen Titel als 20-Kilometer-Weltmeister erfolgreich verteidigt. Der Olympiasieger verwies in der südkoreanischen Metropole in 1:19:56 Stunden seinen Landsmann und Weltrekordler Wladimir Kanajkin sowie Luis Fernando Lopez auf die nächsten Plätze. Der Kolumbianer gewann die erste WM-Medaille überhaupt für sein Land. Der Potsdamer Christopher Linke kam als einziger deutscher Starter mit 4:21 Minuten Rückstand auf den 21. Platz.

+++ Deutsches Trio im Finale +++

Jubel dagegen bei den deutschen Stabhochspringerinnen: Alle drei DLV-Athletinnen haben das Finale erreicht. Vize-Europameisterin Silke Spiegelburg und DLV-Rekordhalterin Martina Strutz überquerten am Sonntag 4,55 Meter. Fünf Zentimeter weniger reichten auch für Kristina Gadschiew zum Einzug in den Medaillenkampf der besten Zwölf. Im Finale greift auch Weltrekordlerin Jelena Issinbajewa nach dem WM-Debakel von 2009 wieder nach dem Titel: Die 29 Jahre alte Russin benötigte nur einen Versuch und überquerte 4,55 Meter sicher.

+++ Kleinert und Schwanitz im Gleichschritt +++

Die dreifache Vizeweltmeisterin Nadine Kleinert steht ebenfalls im Finale in ihrer Disziplin. Die 35-jährige Kugelstoßerin kam in der Qualifikation auf 18,75 Meter und steht somit genau wie Mannschaftskameradin Christina Schwanitz in der Final-Runde. Schwanitz stieß mit 19,20 Metern Saisonbestleistung. Hingegen schied Kleinerts Klubkollegin Josephine Terlecki mit schwachen 17,85 Metern aus.

+++ Kwadwo sprintet ins Halbfinale +++

100-Meter-Sprinterin Yasmin Kwadwo hat unterdessen das Halbfinale erreicht. Die 20-Jährige stellte im Vorlauf ihre persönliche Bestleistung von 11,29 Sekunden ein und stürmte in die nächste Runde. Ausgeschieden ist dagegen Leena Günther. 11,36 Sekunden reichten nicht für die Medizinstudentin aus Köln. Für die besten Vorlaufzeiten sorgten die Bulgarin Ivet Lalova und Blessing Okagbare aus Nigeria (beide 11,10).

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal