Startseite
  • Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

    Diskus: Paukenschlag durch Nadine Müller

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Nadine Müller in grandioser Frühform

    18.03.2012, 17:00 Uhr | dapd

    Diskus: Paukenschlag durch Nadine Müller. Nadine Müller hat in Bar richtig einen rausgehauen. (Quelle: imago)

    Nadine Müller hat in Bar richtig einen rausgehauen. (Quelle: imago)

    Diskuswerferin Nadine Müller hat gleich im ersten Wettkampf des Olympiajahres für einen Paukenschlag gesorgt. Die Vize-Weltmeisterin stellte beim Winterwurf-Europacup in Bar (Montenegro) mit der Weltklasse-Weite von 68,89 Metern einen persönlichen Rekord auf. Damit überbot sie genauso wie die beiden Kugelstoßerinnen Nadine Kleinert und Josephine Terlecki die Qualifikationsnorm für die Sommerspiele in London deutlich.

    Weiter als die 26 Jahre alte Müller warf in diesem Jahrtausend bislang nur die Weißrussin Irina Jatschenko am 31. Juli 2004 - 69,14 Meter. "Im Training hat sich eine gute Weite angedeutet. Außerdem waren die Bedingungen hier in Bar gut", sagte Müller dem Fachportal "leichtathletik.de". Mit einer Prognose für die Olympischen Spiele oder die Europameisterschaften in Helsinki hielt sich die deutsche Meisterin aber zurück: "Im Sommer werden die Karten neu gemischt."

    Martin Wierig siegt

    Auch bei den Männern ging der Diskus-Sieg nach Deutschland: Martin Wierig gewann seinen vergleichsweise schwächer besetzten Wettbewerb mit 62,44 Metern, verpasste die Norm für London (65,00 Meter) jedoch deutlich.

    Genau andersherum verhielt es sich bei Kleinert und Terlecki. Die Magdeburgerinnen belegten die Plätze zwei und drei, erfüllten dafür aber mühelos die Olympianorm (18,40 Meter). Die 36 Jahre alte Kleinert überbot diese Weite im vierten Versuch (19,12) sogar um mehr als einen halben Meter. Die zehn Jahre jüngere Terlecki stellte mit 18,59 Metern eine persönliche Bestleistung auf. Das deutsche Duo musste sich nur der starken Europameisterin Nadeschda Ostaptschuk geschlagen geben (20,29).

    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Krisen-Autor bei "Markus Lanz" 
    "14 Tage großflächiger Stromausfall jederzeit möglich"

    "Prepper" Walter Dold erklärt, warum es sinnvoll ist, sich auf die Katastrophe vorzubereiten. Video


    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
    Sport von A bis Z

    Anzeige
    shopping-portal