Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Friedrich nach Causa Facebook im Trainingsrhythmus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Friedrich nach Causa Facebook im Trainingsrhythmus

03.05.2012, 15:56 Uhr | dpa

Friedrich nach Causa Facebook im Trainingsrhythmus. Hochspringerin Ariane Friedrich macht Werbung für das ISTAF in Berlin.

Hochspringerin Ariane Friedrich macht Werbung für das ISTAF in Berlin. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Ariane Friedrich sieht ihre Olympia-Vorbereitung trotz der Aufregung um einen Facebook-Eintrag nicht beeinträchtigt. "Mein Trainingsrhythmus ist im Moment überhaupt nicht gestört", sagte Deutschlands beste Hochspringerin in Berlin.

Friedrich war nach ihrer Veröffentlichung einer sexuellen Belästigung im Internet für die Namensnennung des vermeintliche Täters zum Teil heftig kritisiert worden. Daraufhin hatte sie sich zuletzt von der Öffentlichkeit abgeschottet und deshalb sogar immer wieder neue, unbekannte Trainingsorte aufgesucht.

Es sei "gar nicht schlecht, auf unterschiedlichen Plätzen zu trainieren", meinte die 28-Jährige bei der Präsentation des Berliner ISTAF-Meetings. Details zum derzeitigen Verfahren - die Frankfurterin hatte Anzeige gestellt - verriet Friedrich nicht. "Ich würde gerne Ruhe reinbringen in das Thema, das sehr hochgekocht ist", betonte die Leichtathletin. Trotz des öffentlichen Wirbels will sie bei den Olympischen Spielen in London um eine Medaille kämpfen.

So weit wolle sie momentan aber noch nicht denken - sie müsse nämlich erstmals die Qualifikationshöhe springen. "1,95 Meter sind nicht ohne", sagte ihr Trainer Günter Eisinger. Friedrich bleibt im Hinblick auf den Saisonhöhepunkt im August optimistisch: "Im Moment sieht es nicht danach aus, dass es eine Vollkatastrophe wird."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal