Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

IAAF-Regel gegen Wettbetrug in Kraft getreten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

IAAF-Regel gegen Wettbetrug in Kraft getreten

07.05.2012, 19:03 Uhr | dpa

Monte Carlo (dpa) - Der Leichtathletik-Weltverband IAAF hat eine Regel gegen Wettbetrug und Anti-Korruption entwickelt, die nun in Kraft getreten ist.

Die Regel 9 der IAAF-Statuten verbietet die Teilnahme, Unterstützung oder Förderung jedweder Form von Wetten im Zusammenhang mit einem Ereignis oder Wettbewerb. Athleten und Funktionäre, die gegen diese Regel verstoßen, drohen Sperren von maximal vier Jahren. Untersucht und bestraft werden Verstöße gegen Regel 9 von der Ethikkommission der IAAF.

Wie der Branchendienst "Around the Rings" berichtete, soll die Regel Modellcharakter für die anderen olympischen Sommersportverbände haben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
„Keine Macht den Flecken“: Siemens Waschmaschinen
ab 599,- € auf OTTO.de
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017