Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

110 Meter Hürden: Wind verweht Liu Xiangs Superzeit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

110 Meter Hürden: Wind verweht Liu Xiangs Superzeit

02.06.2012, 22:08 Uhr | dpa

110 Meter Hürden: Wind verweht Liu Xiangs Superzeit. Liu Xiang gewann in sensationellen 12,87 Sekunden.

Liu Xiang gewann in sensationellen 12,87 Sekunden. (Quelle: dpa)

Eugene (dpa) - Ein etwas zu starker Rückenwind hat beim Diamond League-Meeting der Leichtathleten in Eugene/Oregon Liu Xiangs Super-Zeit über die 110 Meter Hürden verweht.

Der chinesische Olympiasieger von 2004 gewann in sensationellen 12,87 Sekunden klar vor den Amerikanern Aries Merritt (12,96) und Weltmeister Jason Richardson (13,11). Somit war Xiang ebenso schnell wie der Kubaner Dayron Robles bei seinem Weltrekord am 12. Juni 2008 in Ostrau.

Da der Rückenwind mit 2,4 Metern pro Sekunde jedoch um 0,4 Meter/Sekunde zu stark war, wird Xiangs Zeit nicht anerkannt. Über die 100 Meter lief der Amerikaner Justin Gatlin in beachtlichen 9,90 Sekunden zum Sieg.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017