Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Olympia 2012: Drama um Olympianorm: de Zordo verletzt, Friedrich in Tränen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Enttäuschte Friedrich bangt weiter um Olympia

16.06.2012, 20:23 Uhr | dpa

Olympia 2012: Drama um Olympianorm: de Zordo verletzt, Friedrich in Tränen. Ariane Friedrich kam im Wettkampf nicht über 1,86 Meter hinaus.  (Quelle: dpa)

Ariane Friedrich kam im Wettkampf nicht über 1,86 Meter hinaus. (Quelle: dpa)

Höhenflüge, Tiefschläge - und die Fortsetzung des Dramas um die Olympianorm bei Speerwurf-Weltmeister Matthias de Zordo und Ariane Friedrich: Der Auftakt der deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Bochum-Wattenscheid wurde zum Wechselbad der Gefühle. Unter Tränen gestand 2,06-Meter-Springerin Ariane Friedrich, bisher mit 1,92 Meter an der Norm für London gescheitert und nun als Meisterin mit indiskutablen 1,86 Meter sogar um neun Zentimeter: "Beim Einspringen kam ich noch locker über 1,90 Meter, das war ein sehr gutes Zeichen. Ich war fest davon überzeugt, heute die Norm zu springen. Um so mehr bin ich jetzt frustriert über den Regen und den böigen Wind, der den Wettkampf kaputt machte."

Die letzte Chance auf die Norm bietet sich der 28-Jährigen bei der EM in Helsinki (27. Juni bis 1. Juli), falls Manager Günter Eisinger nicht doch noch vorher einen Wettkampf für die Polizeikomissarin findet.

De Zordo: "Die Form ist da"

Ganz ähnlich sieht es bei Matthias de Zordo aus: "Jetzt werfe ich die zweimal knapp verfehlte Norm von 82 Metern halt in Helsinki. Die Form ist da, ich muss es nur umsetzten", sagte der 24 Jahre alte Speerwerfer, der nach zwei Versuchen beim Einwerfen auf den Wettkampf verzichtete. "Ich habe mir vor einer Woche eine Ellbogenreizung geholt, als ich in St. Wendel im fünften Durchgang ausrutschte. Ich hoffe, das Problem ist in Kürze erledigt", sagte der Weltmeister von Daegu 2011.

Für den großen Auftakt hatte die WM-Zweite Nadine Müller mit 66,47 Meter in einem hochkarätigen Diskus-Finale gesorgt. "Ich bin sehr zufrieden. Aber in London werden sich sechs Frauen um die Medaillen streiten, das wird eng", erklärte die 26-Jährige und lobte die Konkurrenz: "Die Mädels waren stark. Selbst die Vierte hat noch die Olympianorm geschafft." Doch die 62,92 Meter werden der früheren Junioren-Weltmeisterin Shanice Craft kaum noch den Weg nach London ebnen.

Starke Zeit von Nytra

Die 73,65 Meter beim achten Titel in Serie von Hammerwurf-Weltrekordlerin Betty Heidler und die 19,18 Meter von Kugelstoßerin Nadine Kleinert konnten mit Müllers Weite nicht konkurrieren. Wohl aber die 12,74 Sekunden, mit denen Carolin Nytra eine Woche nach ihrem starken Comeback ihre deutsche Saisonbestzeit über 100 Meter Hürden egalisierte. "Diese Zeit unter deutlich schlechteren Bedingungen zu bestätigen, das lässt mich auf die EM hoffen", sagte die Hallen-Europameisterin, hinter der auch Cindy Roleder in 12,91 Sekunden endlich die Olympianorm abhakte.

Spielgelburg verpasst Rekord nur knapp

Fast hätte es noch einen deutschen Rekord gegeben, doch Stabhochspringerin Silke Spiegelburg scheiterte am Ende an 4,81 Meter. Zuvor hatte sie alle Mühe gehabt, um mit 4,70 Meter den sechsten Titel zu sichern, denn Lisa Ryzih hatte sich auf 4,65 Meter gesteigert. Die Freude über das Sprinterhoch wurde gedämpft durch zu starken Rückenwind in den 100-Meter-Finals. Seinen ersten Titel gewann Lucas Jakubczyk, der im Vorlauf in 10,20 deutsche Jahresbestzeit gelaufen war, in 10,16 vor dem zeitgleichen Aleixo-Platini Menga.

Bei den Frauen hielt Europameisterin Verena Sailer die zuvor auf 11,19 Sekunden verbesserte Tatjana Pinto bei ebenfalls zu starkem Schub in 11,22 gegenüber 11,26 Sekunden in Schach. Ein Drama gab es über 110 Meter Hürden: Mit dem Sieg vor Augen stürzte Gregor Traber nach der letzten Hürde und musste den Sieg Alexander John (13,52) überlassen. Seltenheitswert hatte auch die Leistung von Sabrina Mockenhaupt, die über 5000 m in 15:47,01 Minuten den 12. Titel gewann und auf allen Distanzen insgesamt bereits die 34. deutsche Meisterschaft feierte.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal