Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Leichtathletik: Behrenbruch bei der EM auf Gold-Kurs

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Behrenbruch bei der EM auf Gold-Kurs

27.06.2012, 20:51 Uhr | dpa, sid

Leichtathletik: Behrenbruch bei der EM auf Gold-Kurs. Zehnkämpfer Pascal Behrenbruch zeigt bei der EM in Helsinki nicht nur beim Weitsprung-Wettbewerb eine starke Leistung. (Quelle: imago)

Zehnkämpfer Pascal Behrenbruch zeigt bei der EM in Helsinki nicht nur beim Weitsprung-Wettbewerb eine starke Leistung. (Quelle: imago)

Zehnkämpfer Pascal Behrenbruch hat bei der Leichtathletik-EM in Helsinki einen sehr guten Start hingelegt und seinen Anspruch auf die Goldmedaille untermauert. Bei Halbzeit lag der 27-Jährige mit 4291 Punkten auf dem zweiten Platz - nur 61 Zähler hinter dem führenden Ukrainer Alexej Kasjanow. "Bis zum Hochsprung lief es über Plan, jetzt läuft es wieder nach Plan", hatte Behrenbruch vor dem 400-Meter-Lauf gesagt.

"Ich bin super zufrieden, es läuft bisher perfekt. Ich bin jetzt 27 und will endlich eine Medaille", sagte Behrenbruch.

Onnen mit letztem Sprung ins Finale

Hochspringer Eike Onnen hat als zwölfter und letzter Springer den Einzug ins Finale am Freitag geschafft. Dem 29-Jährigen reichten 2,23 m, die er im letzten Versuch meisterte.

Sailer mit Medaillenchancen

Vier Jahre nach ihrem Sieg in Barcelona scheint am Donnerstag für Verena Sailer wieder eine 100-m-Medaille möglich. Die Mannheimerin stürmte zum EM-Auftakt in 11,17 Sekunden als Zweite ins Finale. In 11,14 hatte sie bereits im Vorlauf eine deutsche Jahresbestzeit erzielt. Im Endlauf stehen auch die beiden anderen deutschen Sprinterinnen. Tatjana Pinto und Anne Cibis als Dritte. "Wir haben das ganz gut hingekommen. Ich laufe einfach so schnell ich kann. Es ist eine neue Situation. Ich will Spaß dran haben, dann kommt der Rest von ganz alleine", sagte Sailer.

Die deutsche Sprinthoffnung Lucas Jakubczyk hat hingegen das 100-m-Finale verpasst. Der Berliner scheiterte nach dem Vorlaufsieg in 10,26 Sekunden im Halbfinale als Vierter in 10,32. Die deutsche Jahresbestzeit hält er in 10,20.

Nur ein Speerwerfer im Finale

Nach dem verletzungsbedingten Verzicht von Weltmeister Matthias de Zordo hat nur einer von drei deutschen Speerwerfern das Finale erreicht. Der deutsche Vizemeister Tino Häber setzte sich mit 79,68 m als Siebter der Qualifikation durch. Dagegen scheiterten der deutsche Meister Thomas Röhler mit 78,89 m und der Rostocker Mark Frank mit 75,55 m bereits im Vorkampf. De Zordo hatte wegen einer Kapselverletzung im Ellbogen auf den Start in Helsinki verzichtet.

Nächster Coup für Obergföll?

Im Speerwurf-Finale der Frauen hat der DLV drei Eisen im Feuer. Titelverteidigerin Linda Stahl, die zweifache Weltmeisterschaftszweite Christina Obergföll und die Olympia-Achte Katharina Molitor kämpfen am Freitagabend um Medaillen.

Insbesondere Obergföll ärgerte sich einerseits über die magere Weite von knapp 60 Meter im Vorkampf: "Das ist eine Pflicht gewesen, das war nicht toll, aber es hat gereicht." Andererseits ist das Olympiastadion für die Offenburgerin ein ganz besonderer Ort.

Bei der WM 2005 gelang Obergföll der internationale Durchbruch: Mit dem Europarekord von 70,03 Metern gewann sie überraschend Silber. "Eine Erinnerung, die man noch nutzen kann", so die 30-Jährige.

Heftige Regenfälle irritieren Athleten

Das Trio ließ sich von dem heftigen Regenguss kurz vor Beginn der Qualifikation vielleicht doch etwas beirren. Obergföll kam auf 59,49 Meter, Stahl auf 59,65 und ihre Leverkusener Vereinskollegin Molitor auf 58,34. Die Konkurrenz führte die Ukrainerin Wira Rebryk mit 61,84 an.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal