Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Birmingham: Deutsche Stabhochspringerinnen enttäuschen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Birmingham: Deutsche Stabhochspringerinnen enttäuschen

26.08.2012, 16:15 Uhr | dpa

Birmingham: Deutsche Stabhochspringerinnen enttäuschen. Auch Silke Spiegelburg patzte in Birmingham.

Auch Silke Spiegelburg patzte in Birmingham. (Quelle: dpa)

Birmingham (dpa) - Die deutschen Stabhochspringerinnen haben beim Diamond-League-Meeting in Birmingham eine große Enttäuschung erlebt. Sowohl Silke Spiegelburg als auch Martina Strutz scheiterten jeweils schon an ihren Einstiegshöhen von 4,57 und 4,42 Metern.

Lisa Ryzih übersprang 4,22 Meter, scheiterte danach aber an der nächsten Höhe (4,42) und wurde nur Sechste. Siegerin dieses schwachen Wettbewerbs wurde Olympiasiegerin Jennifer Suhr aus den USA (4,65) vor der höhengleichen Kubanerin Yarisley Silva. Da Weltmeisterin Fabiana Murer aus Brasilien nur den dritten Platz belegte (4,42), hat Spiegelburg weiterhin die Chance, ihren Sieg in der Disziplin-Wertung aus dem vergangenen Jahr zu wiederholen. In der Gesamtwertung der Diamond League liegt die Olympia-Vierte vor dem letzten Wettkampf am 7. September in Brüssel mit acht Zählern hinter den punktgleichen Silva und Murer (jeweils zehn) auf Platz drei.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Profis undercover 
Verkleidete Bayern-Stars nehmen Schüler auf den Arm

Alaba, Rafinha und Ribéry sind für jeden Spaß zu haben. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal