Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Mohammed Aman: Ein 18-Jähriger schlägt Rudisha

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mohammed Aman: Ein 18-Jähriger schlägt Rudisha

31.08.2012, 11:23 Uhr | dpa

Mohammed Aman: Ein 18-Jähriger schlägt Rudisha. Mohammed Aman lässt bei seinem Sieg über 400 Meter aufhorchen.

Mohammed Aman lässt bei seinem Sieg über 400 Meter aufhorchen. (Quelle: dpa)

Zürich (dpa) - Es war alles angerichtet für den großen Abend des David Rudisha. Sein Manager hatte schon lange vor dem Meeting in Zürich eine Prämie für den nächsten Weltrekord des 800-Meter-Olympiasiegers ausgehandelt.

Rudisha selbst durfte sich sogar den Tempomacher für dieses Rennen aussuchen. Und hinter der Ziellinie wartete schon das Maskottchen "Cooly" mit der kenianischen Fahne, um sie dem Wunderläufer für seine Ehrenrunde in die Hand zu drücken.

Doch dann kam Mohammed Aman. Auf den letzten Metern spurtete der 18-jährige Äthiopier an Rudisha vorbei. Dass der große Favorit den Rekord nicht brechen würde, war ob des Regens früh abzusehen. Dass er aber sogar die erste Niederlage der Saison kassieren würde, war die große Sensation beim Leichtathletik-Klassiker im Letzigrund.

"Ich bin unglaublich dankbar für diese persönliche Bestzeit und den Landesrekord (1:42,53)", meinte Aman. Was er ganz übersah: Auch in der Wertung der Diamond League zog er noch an Rudisha vorbei und kassierte dafür 40 000 Dollar. Ein völlig unbekanntes Gesicht ist der 18-Jährige nicht - schon 2011 gelang ihm ein Sieg gegen Rudisha, im März 2012 holte er den Titel bei der Hallen-WM. Allzu großen Respekt vor dem Olympiasieger hat Aman nicht: "Hoffentlich breche ich nächstes Jahr den Weltrekord."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video


Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal