Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Heidler hat TV-Bilder vom Bronze-Drama nicht gesehen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Heidler hat TV-Bilder vom Bronze-Drama nicht gesehen

30.09.2012, 14:43 Uhr | dpa

Heidler hat TV-Bilder vom Bronze-Drama nicht gesehen. Betty Heidler (l) durchlebt in London ihr Bronze-Drama.

Betty Heidler (l) durchlebt in London ihr Bronze-Drama. (Quelle: dpa)

Wiesbaden (dpa) - Zwei Monate nach dem Gewinn der olympischen Bronzemedaille hat sich Hammerwurf-Weltrekordlerin Betty Heidler immer noch nicht die Fernsehbilder ihres Nerven aufreibenden Wettbewerbes in London angeschaut.

"Das war eine Achterbahn der Gefühle und ist immer noch sehr emotional und aufregend. Meine Eltern haben mir alles hingelegt, aber im Moment sind noch alle Bilder in meinem Kopf drin", erzählte Heidler bei der Olympischen Ballnacht des Landessportbundes Hessen in Wiesbaden. Im Olympia-Finale hatte die elektronische Weitenmessung bei Heidlers bestem Versuch versagt. Nach endlosen Diskussionen war ihr Bronze-Wurf auf 77,12 Meter mit dem Maßband vermessen worden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal