Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Stabhochspringerin Hingst will bis Rio weitermachen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stabhochspringerin Hingst will bis Rio weitermachen

05.11.2012, 14:44 Uhr | dpa

Stabhochspringerin Hingst will bis Rio weitermachen. Stabhochspringerin Carolin Hingst will bis 2016 weitermachen.

Stabhochspringerin Carolin Hingst will bis 2016 weitermachen. (Quelle: dpa)

Mainz (dpa) - Nach der verpassten Teilnahme an den Olympischen Spielen in London hat sich Stabhochspringerin Carolin Hingst für die Fortsetzung ihrer Karriere bis Rio 2016 entschieden.

Zwar ist die weitere Vereinszugehörigkeit der 32 Jahre alten Mainzerin sowie die Trainerfrage noch nicht abschließend geklärt, aber "es wird sich bestimmt eine gute Lösung finden", sagte Hingst. Eine feste Zusage hat die Sportsoldatin bereits vom Deutschen Leichtathletik-Verband, denn im kommenden Jahr ist Hingst wieder Mitglied im TopTeam-Kader. Die Olympia-Sechste von Peking, die eine persönliche Bestleistung von 4,72 Meter aufweist, hat damit zunächst Planungssicherheit. "Ohne meinen Platz in der Sportfördergruppe wäre der Hochleistungssport für mich nicht möglich", erklärte Hingst.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal