Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Olympia-Zweite Pischtschalnikowa vorläufig gesperrt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia-Zweite Pischtschalnikowa vorläufig gesperrt

08.12.2012, 18:13 Uhr | dpa

Moskau (dpa) - Der russischen Diskuswerferin Darja Pischtschalnikowa droht eine lebenslange Dopingsperre. Die Olympia-Zweite von London wurde vom Leichtathletik-Weltverband IAAF rückwirkend zum 31. Oktober vorläufig gesperrt. Das teilte die Anti-Doping-Agentur Russlands mit.

Ein Test am 20. Mai war positiv ausgefallen. Pischtschalnikowa droht als Wiederholungstäterin eine lebenslange Sperre sowie die Aberkennung ihrer Silbermedaille von London. Die 27-Jährige hatte bereits eine Dopingstrafe verbüßt und war erst vom 1. Mai 2011 an wieder startberechtigt. Bei Olympia musste sie sich nur der Kroatin Sandra Perkovic geschlagen geben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal