Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Vierjahressperre für Geher Schwazer gefordert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vierjahressperre für Geher Schwazer gefordert

20.12.2012, 17:37 Uhr | dpa

Vierjahressperre für Geher Schwazer gefordert. Geher Alex Schwazer (M) droht eine Vierjahressperre.

Geher Alex Schwazer (M) droht eine Vierjahressperre. (Quelle: dpa)

Rom (dpa) - Italiens Nationales Olympisches Komitee (CONI) hat für Geher-Olympiasieger Alex Schwazer eine vierjährige Dopingsperre gefordert.

Der 27-Jährige war am 30. Juli, kurz vor Beginn der Leichtathletik-Wettbewerbe bei den Olympischen Spielen in London, positiv auf das Blutdopingmittel EPO getestet worden. Dem Italiener werden unter anderem abnormale Werte in seinem biologischen Pass vorgeworfen, teilte das CONI weiter mit.

Schwazer war den Dopingfahndern vor den diesjährigen Sommerspielen als erster prominenter Athlet ins Netz gegangen. Der Olympiasieger von 2008 in Peking im 50 Kilometer Gehen wurde von den Spielen in London ausgeschlossen. Danach verkündete er seinen Rücktritt: "Mein Leben als Sportler ist seit heute zu Ende."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal