Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Weltverband: Weitere positive Dopingtests bei WM 2005

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Weltverband: Weitere positive Dopingtests bei WM 2005

02.03.2013, 20:34 Uhr | dpa

Weltverband: Weitere positive Dopingtests bei WM 2005. Bei der WM 2005 sollen weitere Athleten gedopt haben.

Bei der WM 2005 sollen weitere Athleten gedopt haben. (Quelle: dpa)

Göteborg (dpa) - Knapp drei Monate nach dem Fall Kusenkowa hat der Welt-Leichtathletik-Verband IAAF bestätigt, dass es bei weiteren Athleten der WM 2005 nachträglich positive Dopingtests gegeben hat.

Die Namen werde man allerdings erst zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben, erklärte Generalsekretär Nick Davies gegenüber der Nachrichtenagentur AP.

Die IAAF hatte während der Weltmeisterschaften in Helsinki Urinproben von zahlreichen Athleten gesammelt, diese anschließend eingefroren und nach acht Jahren noch einmal mit neuen Verfahren getestet. Auf diesem Weg wurde bereits im Dezember eine verbotene Substanz in der Probe der damaligen Hammerwurf-Olympiasiegerin Olga Kusenkowa gefunden. Die Russin bestreitet jedoch die Einnahme von Dopingmitteln.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!
bei MADELEINE.
Shopping
Für Kinder: sommerliche Looks mit Paradies-Flair
neu bei tchibo.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017