Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Jamaika-Sprinter Mullings bleibt lebenslang gesperrt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Jamaika-Sprinter Mullings bleibt lebenslang gesperrt

04.03.2013, 19:08 Uhr | dpa

Jamaika-Sprinter Mullings bleibt lebenslang gesperrt. Der Jamaikaner Steve Mullings bleibt gesperrt.

Der Jamaikaner Steve Mullings bleibt gesperrt. (Quelle: dpa)

Lausanne (dpa) - Der Internationale Sportgerichtshof hat die lebenslange Sperre gegen den früheren Staffel-Weltmeister Steve Mullings bestätigt. Der Jamaikaner war bei der nationalen WM-Qualifikation im Juni 2011 in A- und B-Probe positiv auf das verbotene Mittel Furosemid getestet worden.

Da er bereits 2004 für zwei Jahre wegen Dopings gesperrt worden war, folgte durch den jamaikanischen Verband der lebenslange Bann. Daraufhin war Mullings, der bei der Leichtathletik-WM 2009 in Berlin an der Seite von Olympiasieger Usain Bolt in Weltrekordzeit Gold in der 4x100-Meter-Staffel geholt hatte, vor den CAS gezogen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal