Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

IAAF ermittelt gegen 17 Leichtathleten wegen Dopings

...

IAAF ermittelt gegen 17 Leichtathleten wegen Dopings

13.03.2013, 18:36 Uhr | dpa

IAAF ermittelt gegen 17 Leichtathleten wegen Dopings. Die IAAF geht weiter gegen Dopingsünder vor.

Die IAAF geht weiter gegen Dopingsünder vor. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Der Leichtathletik-Weltverband IAAF hat auf Grundlage des Biologischen Passes Doping-Ermittlungen gegen 17 Athleten eingeleitet. Das berichteten IAAF-Offizielle in London.

Insgesamt seien nun seit der Einführung der Blutprofile im Jahre 2009 36 Fälle bekannt, sagte Thomas Capdevielle von der Anti-Doping-Abteilung der IAAF. Davon seien 19 Sportler bereits für zwei oder vier Jahre gesperrt worden. In zwei weiteren Fällen ermittle die IAAF wegen des Gebrauchs von Steroiden. Nach Abschluss der Ermittlungen übergibt der Weltverband die Fälle den nationalen Verbänden.

In der vergangenen Woche hatte die IAAF unabhängig vom Biologischen Pass bekanntgeben, dass bei nachträglichen Analysen von Doping-Proben der WM 2005 in Helsinki drei Weltmeister, zwei Silbermedaillen-Gewinner und ein Ex-Weltmeister der Einnahme verbotener Mittel überführt wurden. Die IAAF veröffentlichte bislang die Namen der Hammerwerfer Iwan Tichon (Gold) und Wadim Dewjatowski (Silber) sowie der Kugelstoßer Nadeschda Ostaptschuk (Gold) und Andrej Miknewitsch (WM-Gold 2003). Alle vier kommen aus Weißrussland und wurden teilweise schon mehrfach wegen Dopings gesperrt.

 
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Sensationelle Reaktion 
Aussetzer macht Angela Merkel zum Star im Netz

Die Suche nach dem F-Wort weiß die Kanzlerin für sich zu nutzen. Video

Drei-Tages-Wettervorhersage


Shopping
Shopping 
0 % Finanzierung ab 324,- € Bestellwert - 36 Monatsraten

Endspurt: Jetzt sorglos einkaufen ohne Zusatzkosten, nur noch bis zum 25.10.2014 bei MEDION!

Shopping 
Die neuen Herbst-/ Winter-Styles für Damen und Herren

Die Trends und Must-haves von BRAX: online entdecken und versandkostenfrei bestellen. mehr

Shopping 
Für Entdecker-Naturen: Spanische Spitzenweine

Sechs wunderbare Weine aus Spanien für nur
29,90 € statt 61,70 €. Versandkostenfrei bei vinos.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILmedpexdouglas.deWENZ
Sport von A bis Z

Anzeige