Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

London-Marathon startet mit Gedenken an Boston-Opfer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

London-Marathon startet mit Gedenken an Boston-Opfer

21.04.2013, 10:53 Uhr | dpa

London (dpa) - Der London-Marathon hat mit dem Gedenken an die Opfer der Anschläge von Boston begonnen. Vor dem Start am Sonntagmorgen legten die Teilnehmer eine 30 Sekunden lange Schweigephase ein, viele Läufer trugen zudem schwarze Armbinden.

Hunderte zusätzliche Polizisten sicherten die Strecke ab, die quer durch die britische Hauptstadt und an zahlreichen Sehenswürdigkeiten vorbeiführt. Zehntausende Zuschauer feuerten die Läufer vom Rand aus an. Scotland Yard hatte die Zahl der Beamten um 40 Prozent erhöht, nannte aber keine genauen Zahlen. Die Organisatoren haben angekündigt, für jeden Läufer, der die Ziellinie erreicht, an einen Hilfsfonds für Boston zu spenden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017