Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Willi Mathiszik auf Intensivstation - Mögliches Karriereaus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hürdensprinter Mathiszik auf der Intensivstation

29.04.2013, 12:00 Uhr | dpa

Willi Mathiszik auf Intensivstation - Mögliches Karriereaus. Willi Mathiszik muss nach einem Unfall um seine weitere Sportkarriere bangen.

Willi Mathiszik muss nach einem Unfall um seine weitere Sportkarriere bangen. (Quelle: dpa)

Bochum (dpa) - Der Hürdensprinter Willi Mathiszik hat sich bei einem Unfall schwere Verletzungen zugezogen und muss um die Fortsetzung seiner Karriere bangen.

Wie sein Verein TV Wattenscheid 01 am Montag mitteilte, liegt der WM-Halbfinalist von 2011 auf der Intensivstation eines Krankenhauses. Sein Zustand sei aber stabil. Bei dem Unfall hat sich der 28-jährige Leichtathlet einen Schulterbruch sowie Absplitterungen im Beckenbereich zugezogen. Außerdem war der rechte Lungenflügel kollabiert.

"Weiter Untersuchungen sollen Auskunft über die Stabilität der Lunge geben", erklärte Wattenscheids Manager Michael Huke auf dpa-Anfrage. Die WM im August in Moskau sei überhaupt kein Thema mehr für ihn. "Willi Mathiszik muss Glück haben, wenn er überhaupt noch Leistungssport betreiben kann", sagte Huke.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Bei Generalaudienz 
Dreijährige schnappt sich Papst-Kappe

Die Kleine schnappt sich die Kappe von Papst Franziskus. Video


Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal